1
Tag Null: Wannacry-Nachlese – Was und wie übel sind Zero-Day-Exploits?
2
Stichtag 1. Juli: VDS reborn und Prepaid nur noch mit Ausweis
3
Gemeinsam einsam: Das Deep Web ‚kartographiert‘
4
Kleine VPN-Begriffsentwirrung: Was war noch mal …?
5
Online Banking: Fallstricke vermeiden
6
Achtung, Gefahr: Freies WLAN in Sicht
7
CyberGhost wird Teil der Crossrider-Gruppe
8
Sexy stuff schauen im Inkognito-Modus: Nicht die beste Idee, die man haben kann
9
So minimierst du Risiken bei Kreditkartenmissbrauch durch Distributed Guessing-Attacken
10
Money matters: Wie Facebook sich ins echte Leben einklinkt
11
Das Internet weiter aufmischen mit 36 neuen CyberGhost-VPN-Servern
12
Caféhäuser, Hotels & vergleichbare Geschäfte: Es ist Zeit, freie WLANs zu Geld zu machen!
13
Ist dein VPN sicher vor Windows-10-DNS-Leaks?
14
Old and busted: Internet zensieren. New hotness: VPNs gleich mit verbieten!
15
Viele Wege, ein Ziel: Auf Nummer sicher gehen mit CyberGhost VPN 6 für Android
16
Augen zu und durch: Die EU auf den Weg in die Überwachungs-Dystopie
17
Hallo? Gibt es noch jemanden, der nicht lauscht?
18
Über Pokémon, Wahrheitsministerien und Ehrlichkeits-Scores: Kleine und große Privatsphären-Desaster in 2016
19
Jede zweite Website ist ein Sicherheitsrisiko!
20
Frohes neues Jahr: Top 5 der neuen BND-Befugnisse
21
Auf Talfahrt: Internet-Freiheit geht weltweit den Weg des Dodos
22
Browser-Checkliste für mehr Datensicherheit und Privatsphäre
23
8 gute CyberGhost-Gründe für echte Gamer
24
Schwupps: Mit System-Tray-Verbindungen sofort ins CyberGhost-Land vorstoßen
25
VPN Force by CyberGhost? Nein, sind wir nicht!
26
Juhu, Yahoo? Jemand zuhause?
27
Schweizer Bürger für mehr Überwachung: Selbstmord aus Angst vor dem Tod?
28
Wir schicken dich auf eine Reise zum privatesten Rückzugsort weltweit
29
3 gute Gründe, warum Privatsphäre unverzichtbar ist
30
Ransomware – was du wissen solltest und wie du sicher bleibst
31
What’s app today? So integriert Facebook deine WhatsApp-Daten – und was du dagegen machen kannst
32
Soll ich nun oder soll ich nicht? Abonnieren?
33
Diese Seite ist (wieder mal) nicht verfügbar? Nicht ärgern, CyberGhost 6 starten!
34
Zielgenau ums Eck gekachelt: Entdecke CyberGhost 6 für Windows
35
Einfach mal die Klappe halten: Android-Werbe-ID stumm schalten
36
VPN vs. Social Media & andere Plattformen
37
Who t.. f… is John?
38
Video-Streaming: Wie schnell muss mein Internet sein?
39
Welche Risiken birgt die Post-Störerhaftung-Ära?
40
Entdecke die neue CyberGhost-iOS-App
41
Cool, Dude, das erste Post-Steampunk-VPN für iPhone, iPad und Apple Watch: CyberGhost 6 für iOS
42
Wer dich angreift: Hacker, Späher und Datenspione (Teil 1)
43
Netflix b(l)ockt – und was man dagegen machen kann
44
Was will das FBI von Apple?
45
CyberGhost-VPN-Transparenzbericht für 2015
46
Ende-zu-Ende-verschlüsselt surfen mit HTTPS
47
Privatsphäre und Onlinesicherheit 2015 – Galaktische Gegenwartsbeschreibung von CyberGhost (Infografik)
48
C’t-VPN-Test: Doppel-Plus für CyberGhost
49
10 Tipps für sicheres Online-Shopping
50
Zensur und Privatsphäre in Zeiten geistiger Verwirrung
51
Quo vadis, Werbeblocker? Oder: Wie Google & Co. die Entmündigung von Internetnutzern vorantreiben
52
Umzug in neue Bürogebäude erfordert Wartungsarbeiten an Bukarest-NoSpy-Server

Tag Null: Wannacry-Nachlese – Was und wie übel sind Zero-Day-Exploits?

Der moderne Mensch muss sich mit allerlei Widrigkeiten herumschlagen, ganz oben auf der Liste steht dabei die ständige Verteidigung des eigenen Geldbeutels. Und auf den haben es viele abgesehen, in Zeiten globaler Netzverbindungen sogar noch mehr, denn zusätzlich zur zwielichtigen Gestalt im Bahnhofsviertel kommen Unmengen an global operierenden Hackern und anderen, ebenso zwielichtigen Figuren, im Internet.

Hinsichtlich der Netzsicherheit sind viele Arten von Attacken zu nennen: Viren, Trojaner, Malware, Ransomware, Phishing und die Übernahme des digitalen Hausrechts über Sicherheitslücken in Programmen und Betriebssystemen. Und hier ganz besonders begehrt: Zero Day Exploits.

Read More

Stichtag 1. Juli: VDS reborn und Prepaid nur noch mit Ausweis

Der Hysterie um Terrorschläfer und andere Bedrohungen für das demokratische westliche Refugium des Planeten fiel schon so manches Freiheitskriterium zum Opfer. Am 1. Juli soll dieses Schicksal auch eine der letzten Bastionen anonymer Kommunikation, außer Bahnhofsklos, ereilen: Prepaid-SIM-Karten. Zuvor noch ein einigermaßen sicherer Garant, die eigene Privatsphäre nicht zwangsweise an die große Glocke hängen zu müssen, gibt es die Karte dann nur noch bei Vorlage eines Ausweises.

Was also tun?

Read More

Gemeinsam einsam: Das Deep Web ‚kartographiert‘

Die erste ‚Karte‘ des Deep Web enthüllt wenig Überraschendes: Die Infrastruktur des andernorts als Hort des Verbrechens und der dunklen Abgründe menschlichen Verhaltens verschrienen anonymen Netzes ähnelt so gar nicht den bekannten Formen. Statt aus Verknüpfungen, mit denen man sich von einer Page zur anderen hangelt, besteht das Deep Web einer kürzlich erstellten Studie zufolge offenbar vorwiegend aus einzelnen isolierten Containern. Fast 90 Prozent aller Seiten verzichten demnach konsequent auf Links zu anderen Angeboten und machen die dunkle Seite des Internets zu einem Ort, für den Isolation der Normalzustand ist.

Read More

Kleine VPN-Begriffsentwirrung: Was war noch mal …?

Ist CyberGhost VPN einfach? Auf jeden Fall. Ein Klick hier, ein anderer dort, und, zack, steht eine sichere Verbindung, abhörsicher mit 256 Bit AES verschlüsselt und dank IP-Austausch auch nicht zurück verfolgbar.

Ist VPN-Technologie an sich einfach? Nicht wirklich und eher im Gegenteil. Gerade beim Verständnis dafür, was denn nun im Wesentlichen die Sicherheit bei einem VPN ausmacht, werden die Dinge schnell missverständlich und konfus. Dieses Mini-Nachschlagewerk soll deshalb dabei helfen, zumindest die wichtigsten Begriffe zu klären und einzuordnen.

Read More

Online Banking: Fallstricke vermeiden

Wann wurde deine Bank das letzte Mal angegriffen? Du weißt es nicht? Wann wurden das letzte Mal Nutzerdaten entwendet? Keine Ahnung? Wie viele User sind bereits Opfer von Phishing oder andere Malware-Attacken geworden? Unbekannt?

Und Hand aufs Herz: Meinst du, ausgerechnet deine Bank wurde noch nie angegriffen, nur weil es nicht in der Zeitung stand? Oder ist ausgewiesener Experte in Sachen IT-Sicherheit, an dem jeder Angriff spurlos abperlt?

Die traurige Wahrheit ist: So manche Bank wurde bereits um ihre Nutzerdaten erleichtert und Angriffe auf Online-Banking-Systeme gehören leider zum Alltag. Nur, an die große Glocke gehängt werden sie von keine der betroffenen Online-Geldhäuser, nicht einmal die DDoS-Attacken, die weniger dem Erringen von Daten als vielmehr der Erpressung der jeweiligen Institute dienen. Unbekannt sind auch die Summen, die an Erpresser wie an bestohlene Kunden gingen.

Read More

Achtung, Gefahr: Freies WLAN in Sicht

Kennst du das? Du sitzt bei Starbucks, holst dein Smartphone raus, scannst nach WLANs, loggst dich ein und fragst dich anschließend, wer sich denn wohl noch so alles im gleichen Netz herumtreibt. Der Nerd in der Ecke, dessen Finger aberwitzige Kong-Fu-Kreise über den Touchscreen ziehen? Ganz bestimmt. Die dauerlächelnde Studentin, die von ihrem langweiligen Date zum Bildschirm wechselt und zurück? Wohl auch. Und der mittelältere Herr mit wuchtigem Laptop, der wahrscheinlich noch mit Windows XP unterwegs ist? Beängstigenderweise ebenfalls, wahrscheinlich sogar seit Ewigkeiten ohne Sicherheitspatches.

So richtig gute Gefühle hinsichtlich PayPal, Kreditkarte und andere sensible Daten kommen dabei natürlich kaum auf und selbst E-Mails mag man nur widerwillig absenden. Eher im Gegenteil, man fühlt sich beobachtet, ausspioniert und gefährdet.

Read More

CyberGhost wird Teil der Crossrider-Gruppe

Liebe CyberGhost-Freunde,

2011 habe ich CyberGhost in Bukarest, Rumänien, gestartet, zusammen mit einem kleinen, siebenköpfigen Team aus engagierten und außerordentlich motivierten jungen Leuten, die Vertrieb, Marketing und Verwaltung übernahmen. Ebenfalls an Bord: zwei Entwickler in Deutschland. Wir hatten nur wenig Geld auf unseren Konten, aber dafür eine kühne Vision: Wir wollten die Art und Weise ändern, in der Menschen das Internet nutzen, weil wir davon überzeugt waren, dass Privatsphäre und Sicherheit zusammen gehören. Das war es. Das war alles, was wir in den ersten Tagen hatten: ein gutes Team, eine großartige Idee und bergeweise Enthusiasmus.

Heute, sechs Jahre später, lässt sich mit Fug und Recht behaupten, dass die CyberGhost-Story eine Erfolgsgeschichte war und ist: Wir haben einen der weltweit führenden VPN-Dienste mit 179.000 zahlenden Abonnenten und mehr als 1,5 Millionen aktiven Anwendern pro Monat geschaffen. Wir stellen den Dienst kostenfrei zur Verfügung für jene, die dringend Privatsphäre benötigen, und versorgen unseren zahlenden Kundenstamm mit ausgefeilten Premiumfunktionen. Oftmals teilen unsere zahlenden Kunden auch einfach nur unsere Vision und sehen den Kauf eines Premium-Abos als Unterstützung für unser Bestreben, der Online-Privatsphäre wieder Geltung zu verschaffen.

CyberGhost wuchs von einem sehr kleinen Team aus sieben Digital-Freedom-Enthusiasten zu einem sieben Mal größeren, wobei das Ziel gleich blieb: den besten VPN-Dienst dort draußen zu schaffen. Wir operieren immer noch vom Hauptquartier im rumänischen Bukarest aus, während die Technik auch weiterhin ‚Made in Germany‘ ist, entwickelt in unserem wachsenden R&D-Center in Übach-Palenberg, nahe Aachen, Deutschland.

Read More

Sexy stuff schauen im Inkognito-Modus: Nicht die beste Idee, die man haben kann

Privat browsen hört sich richtig gut an. Inkognito-Modus ebenso. Da kann man(n) schon mal auf Ideen kommen. Nur, so richtig privat ist das ‚private Fenster‘, ohne den moderne Browser heutzutage überhaupt nicht mehr ausgeliefert werden, leider nicht. Im Prinzip verschließen die Surfstationen auch im ‚Privacy Mode‘ kaum die Augen und kneifen bestenfalls mal eines zusammen oder blinzeln nur kurz.

Read More

So minimierst du Risiken bei Kreditkartenmissbrauch durch Distributed Guessing-Attacken

Du nutzt Visa-Kreditkarten oder EC-Karten zum schnellen Online-Einkauf und kannst dich eines mulmigen Gefühls nicht erwehren, obwohl du alle üblichen Sicherheitsmaßnahmen im Auge hast?

Zu Recht, denn trotz regelmäßiger System- und Software-Updates, trotz aktueller Virenscanner, trotz sicherer Verbindungen zu SSL-Seiten und obwohl du streng darauf achtest, dich nach einem Einkauf abzumelden und alle Cookies zu löschen, ist es möglich, auf deine Kosten einkaufen zu gehen. Selbst ohne jedwede Informationen über deine Karte.

Wie ist dies möglich?

Read More

Money matters: Wie Facebook sich ins echte Leben einklinkt

Du denkst, Facebook besitzt nur Bedeutung für dich, wenn du online bist? Denk noch einmal!

Dass du von Facebook personalisierte Werbung vorgesetzt bekommst, ist altbekannt. Dafür legt das soziale Netzwerk individuelle Profile über jeden einzelnen Nutzer an und zieht dafür Unmengen an Daten aus allen möglichen Beziehungen zu anderen Facebook-Nutzern heran, derer es habhaft werden kann: Dass du Rapunzeln magst und Fußball, also dasselbe, wie ein Teil deiner engsten Freunde und Familienmitglieder – und selbst die Dame (oder den Herrn), die deiner Frau (deinen Mann) die Stirn runzeln lässt. Man weiß auch, dass du diesen oder jenen kennst und auch gerne mal deine Meinung über politische Fehlentwicklungen kundtust und überhaupt kennt Herr Zuckerberg vermutlich mehr deiner Vorlieben als deine Eltern.

Read More

Das Internet weiter aufmischen mit 36 neuen CyberGhost-VPN-Servern

Hoppla, Ghosties, CyberGhost hat weiter aufgestockt: Mit 36 neuen Servern im CyberGhost-Serverpark könnt ihr das Internet weiterhin kräftig aufrollen und dabei aus allen möglichen Richtungen kommen. Aus 870 genaugenommen, lokalisiert in satten 26 Ländern.

Hier die detaillierte Liste der Frischlinge im CyberGhost-Land:

Read More

Caféhäuser, Hotels & vergleichbare Geschäfte: Es ist Zeit, freie WLANs zu Geld zu machen!

Leiten oder besitzen Sie ein ‘Real-Life’-Geschäft und stellen Sie Ihren Gästen oder Kunden ein freies WLAN zur Verfügung, sollten Sie jetzt aufhorchen, denn CyberGhost ermöglicht Ihnen, dort Geld zu verdienen, wo Sie bislang nur welches ausgeben mussten: beim Betrieb öffentlich zugänglicher Hotspots. Angenehmer Nebeneffekt: Sie schützen Ihre Kunden und Gäste online – und diese werden es honorieren, indem sie wiederkommen.

Read More

Ist dein VPN sicher vor Windows-10-DNS-Leaks?

Windows. Natürlich. Wieder einmal. Obwohl: Microsofts Windows ist besser als sein Ruf, auch Windows 10. Aber wenn es wieder einmal so weit ist, dann kommt es im Allgemeinen dicke. So mit dem sogenannten Feature ‚Smart Multi-Homed Name Resolution‘ in Windows 10, mit dem die Internetperformance verbessert werden soll – das aber leider so ganz nebenbei VPN-Verbindungen ignoriert und freigiebig die Surfwünsche der Anwender an ungeschützte Adressserver ausplaudert.

Read More

Old and busted: Internet zensieren. New hotness: VPNs gleich mit verbieten!

Urlaubszeit ist Reisezeit – und manche Reise führt, gerade im Winter, dorthin, wo es warm ist. Dubai beispielsweise. Aber, wie es so ist, selten bleibt man dabei verschont von den Besonderheiten des jeweiligen Gastlandes Kenntnis zu nehmen, und ganz besonders nicht von deren Verboten.

Read More

Viele Wege, ein Ziel: Auf Nummer sicher gehen mit CyberGhost VPN 6 für Android

Erst Windows, dann iOS, jetzt Android: Mit der grundlegenden Überarbeitung der CyberGhost-Android-App halten die erfolgreich eingeführten VPN-Profile der neuen CyberGhost-Produktlinie auch im Google-Betriebssystem Einzug und sorgen dort ebenfalls für das notwendige Plus an digitaler Freiheit, Datensicherheit, Privatsphäre und Spionageschutz.

Read More

Augen zu und durch: Die EU auf den Weg in die Überwachungs-Dystopie

Während sich die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit gerne auf typische Überwachungsmerkmale in Staaten wie Türkei, Russland, China und andere übliche Verdächtige konzentriert, zerfasert sie beim Blick nach innen sehr schnell und verliert schon mal die Kriterien aus den Augen, die man bei den fernen Nachbarn noch klar im Blickfeld hatte. Fernrohre funktionieren nun einmal nur in eine Richtung, und jene, die sie nutzen, müssen nicht unbedingt auch in der Lage sein, mit einer Lesebrille umzugehen – und so bleibt leider allzu häufig die realistische Einschätzung auf der Strecke, dass die Unterschiede zwischen hier (frei, demokratisch, liberal) und dort (unfrei, diktatorisch, rückständig) zusehends verschwommener werden.

Foto: © Matthew Wiebe, https://stocksnap.io/author/200 Lizenz: CCO 1.0 Universal (CCO 1.0): https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

Read More

Hallo? Gibt es noch jemanden, der nicht lauscht?

Es ist faszinierend zu sehen, wie viele Gadgets aus Jahrzehnte-alten Science-Fiction-Filmen langsam, aber sicher, zeitgenössische Realität werden: selbstfahrende Autos (noch nicht fliegende), Uhren, die sich als Telefone nutzen lassen (James Bond besaß seine eigene Version eines Handgelenk-Walkie-Talkie bereits im Jahr 1981), und persönliche digitale Roboterassistenten, die für uns tägliche Aufgaben erledigen. Im Prinzip großartig, aber was bedeutet es in Bezug auf die Privatsphäre? Wie viel sind wir bereit zu opfern, um ein bisschen Aufwand zu sparen?

Read More

Über Pokémon, Wahrheitsministerien und Ehrlichkeits-Scores: Kleine und große Privatsphären-Desaster in 2016

Wollte man 2016 hinsichtlich wichtiger Ereignisse im Bereich Privatsphäre hin abklopfen, so müsste man feststellen, dass es das eine oder andere Highlight gab, aber auch dunkle schwarze Löcher. Es wurden ein paar Schlachten gewonnen, vor allem durch Hilfe des Europäischen Gerichtshofes, andere aber verloren, und mit erweiterten Befugnissen ausgestattet, stehen neue Feinde in den Startlöchern. Bereit, das Internet weiterhin zum größten Nacktscanner aller Zeiten auszubauen.

Read More

Jede zweite Website ist ein Sicherheitsrisiko!

Sicher ist beim ‚State of the Web‘-Bericht des Start-ups Menlo Security eigentlich nur eines: Dass Fehltritte im Internet beinahe vorprogrammiert sind (was man durchaus wörtlich nehmen kann), da jede zweite Website offenbar ein Sicherheitsrisiko darstellt. Hierfür muss man sich nicht einmal in die Untiefen des Netzes begeben, denn häufige Einfallstore für Ungemach wie Trojaner und andere Schädlinge sind weniger die jeweiligen Websites selbst als vielmehr nachgeladene externe Inhalte aus Werbe-Netzwerken und Content Delivery Networks.

Read More

Frohes neues Jahr: Top 5 der neuen BND-Befugnisse

Was erwartet uns zum Jahreswechsel 2017, wenn das kürzlich beschlossene BND-Gesetz in Kraft tritt? Sichere Weihnachtsmärkte das ganze Jahr über? Gut bewachte Bahnhofsklos und Mülleimer an den Gleisen? Weniger Gewalt in U-Bahnen und unterirdischen Einkaufspassagen auch außerhalb der Geschäftszeiten? Eingedämmte Islamisierung in den Fußgängerzonen?

Oder doch nur anlasslose Massenüberwachung der Art ‚alle Telefonate abhören, alle Surfausflüge belauschen, alles an ausländische Geheimdienste weitergeben dürfen, nichts mehr begründen müssen und weniger Kontrolle haben‘? Um es kurz zu machen: Letzteres!

Kaique Rocha

Read More

Auf Talfahrt: Internet-Freiheit geht weltweit den Weg des Dodos

Der Dodo war ein flugunfähiger Vogel, der im letzten Jahrzehnt des 17. Jahrhunderts ausstarb, die Internet-Freiheit ist ein in vielen Ländern ebenfalls flugunfähiges Konstrukt, das global gesehen den gleichen Weg einschlägt und mittlerweile im sechsten Jahr nacheinander schwere Schläge wegzustecken hat. Laut Studie des Freedom House, das für seinen Report ‚Freedom on the Net 2016‘ 65 Länder untersuchte, sinkt die Internetfreiheit weltweit auch in diesem Jahr weiter und offenbart eine Welt, in der mittlerweile zwei Drittel aller Internetnutzer mit einem zensierten Web leben müssen.

fon_2016_1

Grafik ©: Freedom on the Net 2016

Read More

Browser-Checkliste für mehr Datensicherheit und Privatsphäre

In einer Gesellschaft, in der Internet-Analphabeten gute Chancen haben, EU-Kommissare für Digitale Wirtschaft zu werden, und man Datensparsamkeit als wirtschaftsfeindlich verleumdet, braucht man sich eigentlich nicht entrüsten, wenn man plötzlich Opfer dieser wunderlichen Mischung aus Ahnungslosigkeit, Unwissenheit, Fahrlässigkeit und wohl auch Einfältigkeit wird. Wie jüngst eine ganze Reihe deutscher Politiker, deren Surfdaten über Browser-Plug-ins ausspioniert und anschließend verkauft wurden. Zusammen mit Dutzenden Journalisten und 3 Millionen anderen Deutschen übrigens.

Photo: © Luis Llerena, https://stocksnap.io/author/4440 Lizenz: Creative Commons CC0 license

Photo: © Luis Llerena, Creative Commons CC0 license

Read More

8 gute CyberGhost-Gründe für echte Gamer

Auch wenn das Leben gerade gut läuft – es kann immer ein Upgrade vertragen. Auch das Gamer-Leben, das bekanntlich nicht nur aus Spaß und Leidenschaft besteht, sondern zuweilen auch aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden. Steine, von denen CyberGhost acht mit Leichtigkeit aus dem Weg räumen kann …:

online_gamer

Read More

Schwupps: Mit System-Tray-Verbindungen sofort ins CyberGhost-Land vorstoßen

Nicht gut versteckt, aber auch nicht auf Anhieb sichtbar: CyberGhost-Sofortverbindungen im System Tray.

Profile hin oder her: Manchmal will man einfach nur seinen VPN starten und das war es dann. Vielleicht, weil man seine Vorlieben kennt und bereits alle Profile perfekt auf sich selbst geeicht hat. Vielleicht weil man schnell einmal das Land ändern möchte. Oder weil man schlicht der Meinung ist, dass jeder zusätzliche Klick einer zu viel und einer halt besser als zwei ist.

Der kürzeste Weg ins #CyberGhost #VPN Land: CyberGhost-Schnellverbindungen: http://s.cgvpn.net/x9 Click to Tweet

Kein Problem bei CyberGhost, denn über das Ghostie-Symbol im System-Tray unten rechts lassen sich sowohl direkte Verbindungen zu einzelnen Ländern herstellen als auch eines der verfügbaren Profile ohne Zwischenschritt starten.

systray_01

Read More

VPN Force by CyberGhost? Nein, sind wir nicht!

Seit kurzem firmiert im Google Play Store ein VPN-Tool mit dem Titel ‚VPN Force by CyberGhost‘. Aber obwohl ‚CyberGhost‘ im Titel ist, ist CyberGhost nicht drin.

Zur Qualität der App können und wollen wir nichts sagen, aber wenn es jemand für nötig hält, seine Verbreitung mit falschen Federn zu beschleunigen oder überhaupt erst in Gange zu bringen, sagt es viel über die Vertrauenswürdigkeit des zugehörigen Dienstes.

vpnforce

 

Im Prinzip kann jeder hinter dem Marken-Hijack stecken: Ein alter Konkurrent, die mit einem fragwürdigen Produkt CyberGhost in Verruf bringen will. Ein neuer Konkurrent, der die Popularität CyberGhosts ausnutzt. Oder die NSA, die auf diese Weise an CyberGhost-Nutzerdaten herankommen möchte. Alleine aus diesen Gründen möchten wir allen Anwendern empfehlen, die App (zumindest jetzt) nicht zu installieren.

Google wurde von uns bereits informiert und untersucht die Angelegenheit, zumal im gleichen Atemzug auch die offizielle CyberGhost-App aus dem Store verschwunden ist. Wir halten euch auf dem Laufenden …

Juhu, Yahoo? Jemand zuhause?

Seit Jahren überschlagen sich die Meldungen zu immer weiter gehenden Überwachungsskandalen und seit Jahren schaffen es die meisten Betroffenen stoisch in die andere Richtung zu schauen – während die üblichen Verdächtigen, ermutigt durch so viel Gleichmut, immer eine Schippe draufsetzen. So wie jetzt beim Yahoo-Skandal.

Read More

Schweizer Bürger für mehr Überwachung: Selbstmord aus Angst vor dem Tod?

Seit vergangenen Sonntag sind die basisdemokratischen Schweizer dem Rest Europas und seiner veralteten Parlamentsdemokratie wieder einmal einen Schritt voraus: Statt wehrlose Opfer von oben verordneter Sicherheitspolitik zu werden, entschieden sie sich, diesen Schritt ganz alleine in die Hand zu nehmen und sich ihren eigenen Geheimdiensten auszuliefern – was in etwa so ist, als wäre die Berliner Mauer von der Mehrheit der ehemaligen DDR-Bürger selbstständig errichtet worden, damit das Böse draußen bleibt.

001

Read More

Wir schicken dich auf eine Reise zum privatesten Rückzugsort weltweit

Banksy bemerkte einmal, dass er nicht verstünde, warum Menschen so versessen darauf sind, die Details ihres Privatlebens in aller Öffentlichkeit auszubreiten. „Sie vergessen dabei, dass Unsichtbarkeit eine Superkraft ist.“ Und er fügte hinzu, dass wir es in Zukunft bestenfalls noch schaffen werden, für knapp 15 Minuten anonym zu sein.

In Bezug auf Banksys Voraussagen scheint es, als sei die Zukunft bereits da. Immer weniger Menschen können sich für ein Leben nur für sich selbst begeistern, ohne Publikum im Hintergrund, das zustimmt, teilt oder kommentiert.

VP

Read More

3 gute Gründe, warum Privatsphäre unverzichtbar ist

Eigentlich sollte nicht erst seit Edward Snowden bekannt sein, warum Privatsphäre unverzichtbar ist. Da sie aber trotzdem von vielen bereitwillig einem angeblichen Plus an Sicherheit geopfert oder gar  achtlos für eine kostenlose App weggeworfen wird, hier eine kleine Erinnerungshilfe mit 3 guten Gründen, seine Entscheidung besser noch einmal zu überdenken:

001

Luftaufnahme der National Security Agency von Trevor Paglen. Lizenz: CCO

1.      Jeder hat etwas zu verbergen

Kann es noch jemand hören, das ausgelutschte ‚Wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu befürchten‘? Jenen griffigen Satz mit zwei frei erfundenen Marketing-Behauptungen, die auch im Doppelpack keinen echten Sinn ergeben? Wobei der erste Teil völlig aus der Luft gegriffen ist, weil es immer etwas gibt, das nicht jeder wissen darf, und der zweite fröhliches Wunschdenken?

Read More

Ransomware – was du wissen solltest und wie du sicher bleibst

Ransomware-Angriffe erfolgen auf täglicher Basis und unterscheiden dabei kaum, auf welche Ziele sie sich richten. Die medizinischen Systeme von Ländern, zum Beispiel, wurden jüngst Opfer einer aktuellen Ransomware-Attacke, wobei zahlreiche Krankenhäuser gezwungen wurden, Lösegeld zu bezahlen, um wieder Zugriff auf ihre wertvollen Datenbanken zu erlangen, darunter auch Patientenakten.

Privatnutzer, obwohl nicht so profitabel, sind ebenfalls gern gesehene Opfer, wie tausende tägliche Fälle beweisen. In der ersten Hälfte des Jahres fanden weltweit mehr als 4.000 Ransomware-Angriffe täglich statt, 3-mal mehr als im Jahr 2015.

ransomware_001_(c)CyberGhost

 

Read More

What’s app today? So integriert Facebook deine WhatsApp-Daten – und was du dagegen machen kannst

Was Datenschützer und User mit der Übernahme von WhatsApp durch Facebook von Anfang an befürchteten, wurde nun eingeleitet: Die Aufnahme privater WhatsApp-Daten in den Mutterkonzern, mit alarmierenden Konsequenzen für die Privatsphären der Nutzer.

WhatsApp_001

Read More

Soll ich nun oder soll ich nicht? Abonnieren?

001

Privatsphäre und Online-Sicherheit sind im modernen Internet essenziell. Vor ein paar Jahrzehnten, zu Beginn des Internets und eine komplette Dekade danach, sah es noch anders aus, im modernen Netz kommt man ungeschützt hingegen nicht mehr allzu weit, ohne schrittweise die Hosen herunterlassen zu müssen.

Read More

Diese Seite ist (wieder mal) nicht verfügbar? Nicht ärgern, CyberGhost 6 starten!

Vielleicht liegt es daran, dass sich das einstige Dream-Team Demokratie und Wirtschaft auseinandergelebt hat, aber in Sachen Verfügbarkeit von Inhalten nähern sich freiheitliche und nicht-demokratische Länder mittlerweile leider unaufhörlich einem gemeinsamen Nenner an. Wenn auch auf unterschiedliche Weise, denn während im mittleren Osten der Aufruf bestimmter Webseiten den nächsten Satz Peitschenhiebe provoziert, poppen hierzulande nur nette Hinweisschilder auf. Eines davon: „Dieser Inhalt ist in deinem Land leider nicht verfügbar.“

003

Read More

Zielgenau ums Eck gekachelt: Entdecke CyberGhost 6 für Windows

Überraschung: CyberGhost 6.0 für Windows ist fertig, inklusive Geschwindigkeits-Push und einer Handvoll VPN-Profile, hübsch verpackt in moderne Windows-Kacheln. Das Besondere: Jedes Profil beinhaltet optimal ausgerichtete Front- und Backend-Einstellungen für den jeweiligen Einsatzbereich und für den Streaming-Fan wartet ein besonderes Bonbon: Garantierter Zugriff auf alle integrierten Dienste!

Read More

Einfach mal die Klappe halten: Android-Werbe-ID stumm schalten

Sie ist Dauergast auf deinem Android-Gerät, auch ohne dass du sie bewusst eingeladen hast: die Werbeindustrie. Und freiwillig gehen wird sie auch nicht. Zu interessant sind die Informationen über die Apps, die auf deinem Phone oder Tablet laufen, und erst recht, wie oft und wie lange du sie nutzt.

Allzu oft kommt sie wie ein Trojaner daher, verklausuliert ihre Sammelwut in Phrasen wie ‚Informationen zu Apps‘, die man beim Einrichten anderer Apps unbedacht als Berechtigungen abnickt, und hortet von dem Moment an mit Leidenschaft jedes Bit Informationen, das legal abgeschnorchelt werden kann. Manchmal auch ein wenig mehr. Ihr vorrangiges Ziel: Auf den Leib geschneiderte Werbung produzieren zu können.

Screenshot_2016-06-27-11-08-08

Wenn du mitspielst, natürlich, denn es stehen dir auch Gegenmaßnahmen zur Verfügung. So kannst du zum einen den CyberGhost-Werbeblocker verwenden, um Werbung bereits auf dem Weg zu dir zu sperren, zum anderen aber auch der Werbewirtschaft insgesamt in nur ein paar kleinen Schritten die rote Karte zeigen:

Read More

VPN vs. Social Media & andere Plattformen

Wie sinnvoll ist es, bei Verwendung eines VPNs gleichzeitig in einem sozialen Netzwerk eingeloggt zu sein?

Das kommt – leider – auf das Land und dessen demokratischer Grundausstattung an, in dem du wohnst, bzw. darauf, wie sehr du deiner Regierung und deinen Geheimdiensten vertraust, dem geltenden Recht Folge zu leisten.

Beispiel China: Viele Internetnutzer des Lands der Mitte sind bestrebt, sich der Überwachung und Zensur ihrer Regierung zu entziehen. In erster Linie weniger, um verbotene politische Tätigkeiten zu zelebrieren, als vielmehr aus den unterschiedlichsten Interessen an landesintern kontrovers diskutierten Ideen – und sei es nur am Bananenessen (oder die Art, wie dies geschehen kann). Zu diesem Zweck verwenden die chinesischen Internetfans das Tor-Netzwerk oder einen VPN, um blockierte, meistens westliche Web-Dienste aufzurufen und sich dort zu informieren und, auch kritisch, zu äußern.

Read More

Who t.. f… is John?

Gute Frage. Nächste Frage! Was sind ‘Tech-News with a twist’?

Die Antworten bekommt ihr jeden Freitag auf YouTube. Jeden Freitag neu, jeden Freitag besser als am Donnerstag vorher und doppelt so gut wie noch am Sonntag, den 16. Mai 1926.

john who

Was macht John anders als beispielsweise die Kollegen, die ein Techie-Video für Chip oder heise moderieren? Er nimmt all die komplizierten Termini nicht so ernst, aber ohne zu vergessen, dass Technologie in modernen Gesellschaften uns alle angeht und die Auswirkungen auch uns alle betreffen – und somit von allen verstanden werden sollten.

Read More

Video-Streaming: Wie schnell muss mein Internet sein?

Zwei Dinge braucht der Streaming-Fan, um Videos gleichzeitig flüssig und in guter Qualität anschauen zu können: eine stabile Internetverbindung und flotte Leitungen. Hakelt es bei einem, ruckelt die Wiedergabe oder bricht gleich ganz ab. Und dann steht die Frage im Raum: Ist es Schicksal, mein Provider oder geben die Leitungen einfach nicht mehr her?

(C) 2016 Kaique Rocha*

(C) 2016 Kaique Rocha*

Wie hoch die tatsächliche Geschwindigkeit einer Internetverbindung ist und ob sie damit auch dem entspricht, was man bezahlt, wollen gleich mehrere Anbieter im Netz verlässlich prüfen können. Nun ist einer dazu gekommen, von dem man annehmen sollte, dass er guten Grund besitzt, verlässliche Zahlen zu nennen: Netflix!

Read More

Welche Risiken birgt die Post-Störerhaftung-Ära?

Deutschland rüstet auf: Nach Jahren des digitalen Hinterwäldler-Daseins und des Postkutschen-Protektionismus‘ stellt die Nation das weltweit einzigartige Konstrukt ‚Störerhaftung‘ zur Disposition und will zumindest die gröbsten Stolpersteine bei der Einrichtung flächendeckender WLANs aus dem Weg räumen. Wie in anderen Ländern sollen mobile Internetverbindungen zur Selbstverständlichkeit im öffentlichen Raum werden – und für viele stellt sich da die Frage: „Sind meine Daten in diesen Netzen eigentlich sicher?“

Die kurze Antwort: Nein!

look at 2016

Read More

Entdecke die neue CyberGhost-iOS-App

Es ist an der Zeit, deine iOS-Online-Erfahrung auf einen neuen Level zu heben: einen sicheren. Mit der neuen CyberGhost iOS 6 App geschieht dies automatisch – und auf eine mega-coole Art richtig sexy.

ios_raffle_01

Die neue VPN-App von CyberGhost stellt auf Apple-Geräten ein zuverlässiges Anonymisierungs-Tool zur Verfügung, die dich sicher ins nächste WLAN bringt, gleichzeitig nervende Werbung blockiert, Online-Tracking verhindert, Streaming-Sites freischaltet und deinen mobilen Datentarif schont. Ein paar Sachen davon kann auch die Konkurrenz, keine Frage, aber weder so gekonnt noch so beherzt und konsequent. Denn, Hand aufs Herz: Was nützt ein (fast) kostenfreier VPN, der Werbung blockiert und Tracking erschwert, wenn der Betreiber selbst sich herausnimmt, Dritt-Werbung zu schalten und das Surfverhalten aufzuzeichnen?

Read More

Cool, Dude, das erste Post-Steampunk-VPN für iPhone, iPad und Apple Watch: CyberGhost 6 für iOS

Endlich nicht mehr via Handkurbel geschützt ins Internet: CyberGhost veröffentlicht die erste vollautomatische VPN-iOS-App zum sicheren Surfen im Web und beendet damit das Steampunk-Zeitalter für VPN-Dienste. CyberGhost iOS 6.0 ist einfach zu bedienen, bietet Raum für Anfänger und Experten gleichermaßen und sichert Kommunikation und Browsing ebenso wie Streaming und Online-Banking.

image1

Mit Vollautomatik und Profilen gegen Datenschnüffler, Hacker und Zensoren

Die CyberGhost VPN-App für iOS ab Version 9.0 erkennt sofort öffentliche und private WLANs in Reichweite und aktiviert auf Wunsch automatisch die hauseigene Verschlüsselung, so dass weder allzu neugierige Zeitgenossen noch professionelle Hacker den Datenverkehr des Anwenders abgreifen und persönliche Informationen wie Bankzugänge, Kreditkartendaten, Passwörter, Kontakte und E-Mailadressen stehlen können.

Read More

Wer dich angreift: Hacker, Späher und Datenspione (Teil 1)

Gehört hat man allemal von ihnen, irgendwie. Gesehen hat sie kaum jemand, zumindest nicht bewusst, und viele spüren nicht einmal dann ihre Anwesenheit, wenn sie sich bereits auf dem eigenen System breit gemacht haben. Dabei haben sie das Zeug zum Gesprächsthema Nummer Eins: Hacker, Späher und Datenspione aller Art.

Kaique Rocha

Mit welchem Typus Mensch bekommt man es hier aber zu tun? Und vor welchen sollte man sich besonders in Acht nehmen? Sind sie anders als Menschen offline?

Read More

Netflix b(l)ockt – und was man dagegen machen kann

Als Netflix verkündete, man wolle verstärkt global expandieren, freute sich die Film- und Seriengemeinde noch. Als aber klar wurde, dass das Unternehmen dafür die regionale Verfügbarkeit von Inhalten sogar bei eigenen Produktionen einschränken und zu diesem Zweck VPN-Dienste sperren wolle, war sehr schnell Schluss mit Lustig.

Mittlerweile ist klar, dass es Netflix Ernst mit der Umsetzung ist und eine Bastion nach der anderen fällt. Waren es zunächst nur vereinzelte Server, die erkannt und blockiert wurden, weiteten sich die Maßnahmen schrittweise aus und heute steht bereits die Mehrzahl aller Server aller VPN-Dienst auf dem Index. Betroffen ist auch CyberGhost und viele Anwendern stellen sich deshalb die Frage, ob man trotz der zweifellos kompromisslosen Offensive seitens des Streamingdienstes etwas tun könne? Man kann.

Read More

Was will das FBI von Apple?

In den vergangenen Tagen war viel davon zu lesen, wie sich Teile der US-IT-Wirtschaft gegen die Spionagepläne der US-Regierung wehren – ausgelöst durch Apples Weigerung, das Telefon eines Tatverdächtigen zu hacken und zukünftig Hintertüren für Geheimdienste einzubauen. Aber was genau ist es eigentlich, das von Apple verlangt wird? Und warum ist es so wichtig, dass das Unternehmen widersteht? Auch hinsichtlich VPNs …

alarm_ghostie

Zunächst einmal: Zum ersten Mal in der Geschichte fordert die Regierung ein Unternehmen nicht einfach nur zur Unterstützung bei der Aufklärung einer Straftat auf, wogegen niemand wirklich etwas vorzutragen hätte, sondern verlangt öffentlich, dass Apple für seine Geräte eine komplett neue Software entwickele, die dessen hauseigene Sicherheitsfunktionen überflüssig werden ließe. Sicherheitsfunktionen, die jeden Apple-Anwender betreffen und jeden, der mit einem Apple-Anwender kommuniziert, und die essenziell sind, digitale Straftaten zu verhindern. Unterm Strich will man das Unternehmen dazu zwingen, einen Master-Schlüssel anzufertigen, mit dem jedes einzelne iOS-Gerät aufgeschlossen werden kann.

Read More

CyberGhost-VPN-Transparenzbericht für 2015

Der aktuelle Transparenzbericht enthält die neuesten Zahlen von 2015 über Art und Menge der Anfragen durch Strafverfolgungsbehörden, Polizeidienststellen, Website-Betreibern, Privatpersonen und Rechtsanwaltskanzleien zur Aufdeckung anonymisierter Nutzeridentitäten. Ebenfalls an Bord: Vergleiche zu älteren Daten und Bezüge zu sicherheitsrelevanten Ereignissen für erste Trendanalysen hinsichtlich einer zunehmenden Sensibilisierung gegenüber Einbrüchen in die Online-Privatsphäre und der Datensicherheit.

Wie in den Vorjahren lassen sich die weltweiten Abfragen drei Hauptkategorien zuordnen: DMCA-Beschwerden, polizeiliche Anfragen und Beschwerden über Malware-Aktivitäten.

Read More

Ende-zu-Ende-verschlüsselt surfen mit HTTPS

Sicher surfen mit HTTPS: Immer eine gute Maßnahme für das nötige Plus an Online-Sicherheit.

Die durchgängige Nutzung von HTTPS-Webseiten senkt die Gefahr, wichtige Daten an Hacker, Cyberkriminelle oder Geheimdienste zu verlieren. Und das Beste: Es ist eine einfache Maßnahme, die jeder sofort ergreifen kann. Die Technik ist längst fester und erprobter Bestandteil des Internets und lässt sich quasi mit nur einem Buchstaben aktivieren: mit einem kleinen ‚s‘, das man in die Webadresse einfügt, die man besuchen will. Dies kann manuell geschehen, indem man jede einzelne Adresse komplett in die Browser-Adresszeile eingibt, oder automatisiert, indem man es CyberGhost überlässt, den richtigen Weg einzuschlagen.

Force HTTPS

Read More

Privatsphäre und Onlinesicherheit 2015 – Galaktische Gegenwartsbeschreibung von CyberGhost (Infografik)

Die drei wichtigsten Zahlen zum Stand der Dinge hinsichtlich Onlinesicherheit und Privatsphäre im Jahr 2015: 37, 50, 50!

Spätestens seit Star Wars wissen wir: Galaxien waren schon immer in Aufruhr – und wenn unsere Zivilisation die Grundlage für die komplette Milchstraße bildete, würde das Imperium bereits 37 % aller bewohnten Planeten im Sack haben, denn so viele würden von unterdrückenden Herrschern regiert werden.

Hinzu kommen 13 % in einer Grauzone, die sich zwar (noch) an demokratische Standards halten, zumindest von rechtsstaatlicher Seite, deren Bevölkerungen aber unter ständiger Überwachung und umfassender Zensur leiden.

Read More

C’t-VPN-Test: Doppel-Plus für CyberGhost

VPN-Reviews und -Vergleichstests gibt es im Internet wie Sand am Meer, einige davon aufrichtig, andere mehr oder weniger sorgfältig um Klicks buhlend und wieder andere von VPN-Anbietern selbst oder ihren Affiliates zusammengebastelt. Damit lebt die Branche und die Kunden und wer mit wachem Blick das Internet durchforstet, lernt auch schnell, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Richtig gefreut hat uns aber der VPN-Vergleichstest in der letzten c’t (Heft 3/2016) vom heise-Verlag. Und wer, wie wir, mit der c’t als kompetentes und seriöses Leitmedium in der IT-Welt aufgewachsen ist, kann die Freude bestimmt verstehen, dass CyberGhost als einziger Anbieter mit Doppel-Plus bei Funktionsumfang und Handhabung hervorgeht und auch sonst ein exzellentes Ergebnis abliefert.

rp_CyberGhost-5-Blog-300x168.jpg

Read More

10 Tipps für sicheres Online-Shopping

Online-Shopping ist überaus praktisch: Keine Parkplatzsuche, keine Hektik, keine mürrischen Verkäufer – und wenn etwas nicht gefällt, schickt man es einfach zurück. Aber so praktisch es ist, man sollte niemals Sicherheit für Bequemlichkeit eintauschen, schon gar nicht in finanziellen Angelegenheiten.

teacher

Deshalb hier die grundlegendsten Regeln für ein sicheres Online-Vergnügen ohne Katerstimmung:

Read More

Zensur und Privatsphäre in Zeiten geistiger Verwirrung

Zensur und Privatsphäre haben auf den ersten Blick nicht allzu viel gemeinsam: Erstere kommt meistens spektakulär daher und begleitet von markigen Worten, weil man ja schließlich ‚die Menschen schützen‘ will. Privatsphäre auf der anderen Seite kennt nur die leisen Töne. Naturgemäß, denn schrille Privatsphäre ist ein Widerspruch in sich. Und so erodiert sie denn auch eher in kleinen Schritten und stirbt in aller Stille, während wachsende Zensur viele Gesichter haben kann und dabei selbst für Gesichtsblinde erkennbar bleibt.

alarm_ghostie

Read More

Quo vadis, Werbeblocker? Oder: Wie Google & Co. die Entmündigung von Internetnutzern vorantreiben

Heiße Frauen warten auf dich. Was tun bei Schwindel? Monatlich 8.000 € verdienen. Echte Singles, die es ernst meinen. Hautpilz ist kein Schicksal. Oder einfach nur: Hier könnte Werbung stehen; darf es aber nicht!

Worum geht’s? Um einen zwar offen ausgetragenen, aber dennoch heimlichen Krieg um die Köpfe der Menschen: Werbung gegen Wissen, Konzerne gegen Kunden, Selbstbestimmung gegen Konsum.

Read More

Umzug in neue Bürogebäude erfordert Wartungsarbeiten an Bukarest-NoSpy-Server

Euer CyberGhost-Team hat zugelegt in den letzten Jahren und benötigt nun ein größeres (und cooleres) Bürogebäude mit genügend Raum für alle – und zum Entfalten neuer Ideen für noch mehr Sicherheit, noch mehr Streaming-Plattformen und noch mehr Gegenwehr gegen den Abbau von Freiheitsrechten im Internet. Genügend Gründe, unsere Sachen hier zu packen und alles in einem Rutsch zwischen dem 10. und 13. März 2017 in neue Räumlichkeiten zu bringen und einzurichten.

Keine Bange, Ghosties! Die Magie geht weiter, aber in einer cooleren Umgebung, angemessen für Verfechter digitaler Freiheiten. Bleibt auf Empfang für weitere News!

Da die NoSpy-Server unter direkter Kontrolle des CyberGhost-Expertenteams stehen, sind natürlich auch diese vom Umzug betroffen (beide! ;-)) und stehen in der oben angegebenen Zeitspanne nicht zur Verfügung, also für drei Tage. Davon abgesehen ist Vorsorge für den reibungslosen Ablauf aller anderen Dienste getroffen, du kannst also dein freies Internet wie gewohnt verwenden, ohne Abstriche.

Wir entschuldigen uns für alle Unannehmlichkeiten, die unter Umständen bei jenen eintreten, die direkt vom Umzug betroffen sind, aber wir versprechen, dass die weltweit einzigen NoSpy-Server im Nu wieder am Netz sind, gewohnt leistungsfähig und gewohnt sicher – vielleicht sogar einen Tick mehr, wenn das überhaupt möglich ist.

Wir halten euch auf dem Laufenden, und diejenigen, die es interessiert, decken wir mit Bildern ein, sowie wir uns eingerichtet haben. Zu finden auf unseren sozialen Plattformen: Twitter, Facebook, YouTube, Instagram und Google Plus – auf denen ihr übrigens auch immer andere Updates zu CyberGhost erhaltet.

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.