Archive - Mai 2012

1
Neuer CyberGhost-Client und geänderte Account-Erstellung!

Neuer CyberGhost-Client und geänderte Account-Erstellung!

Ab sofort gilt für CyberGhost eine neue Form der Account-Erstellung – inklusive neuem Client sowie eine Überarbeitung der Passwort-Wiederherstellung.

Die Eckpunkte des Client-Updates:

  • Überarbeitetes Setup
  • Neuer Willkommen-Assistent mit Account-Erstellung direkt im Client, wahlweise direkt nach der Installation oder später
  • Keine Angabe einer E-Mail-Adresse zur Account-Erstellung mehr notwendig
  • In aller Regel kein Neustart nach (erneuter) Installation mehr notwendig (abhängig von Plattform)
  • Kleinere Anpassungen der Nutzeroberfläche (Log-in-Screen)
  • Angepasstes Design der Hauptoberfläche
  • Seriennummern-Aktivierung direkt aus dem Client heraus möglich
  • Alternative Ports für die Kommunikation, auswählbar über die Netzwerkliste während des Log-ins (Hintergrund ist, dass Provider vereinzelt Log-in-Ports von VPN-Diensten sperren)
  • Bugfix: Korrekte Anzeige der VPN-IP nach dem Verbindungsaufbau, falls die Ausgangs-IP nicht mit der Kommunikations-IP des VPN-Servers übereinstimmt
  • Viele kleine weitere Verbesserungen und Fixes

Neue Anmeldung ohne E-Mail-Adresse direkt auf dem Anwender-PC

Die wichtigste Änderung im neuen Client betrifft die Art der Anmeldung und Account-Erstellung. Ab sofort erfolgt die Einrichtung eines CyberGhost-Kontos direkt im Client auf dem PC des Anwenders und benötigt nur noch die Angabe eines beliebigen Nutzernamens und eines Passwortes. Ein Aufsuchen der CyberGhost-Homepage ist nicht mehr notwendig, genau so wenig wie die Angabe einer E-Mail-Adresse.

Mit dem Verzicht auf die Angabe einer E-Mail-Adresse zur Passwort-Wiederherstellung fällt die letzte Schranke zur totalen Anonymisierung durch CyberGhost. Zwar haben wir die uns anvertrauten Maildaten prinzipiell anonymisiert, verschlüsselt und streng vom CyberGhost-Account getrennt vorrätig gehalten, weshalb sie auch nie missbraucht werden oder die Identität eines User kompromittieren konnten, trotzdem fühlten sich viele User unwohl bei dem Gedanken, ‚echte‘ Daten zu hinterlegen und einem Anbieter blind vertrauen zu müssen. Diesem tragen wir mit der neuen Regelung Rechnung.

Der Nachteil der zukünftig fehlenden E-Mail-Adresse ist, dass wir einem User ein verlorenes Passwort nicht mehr ersetzen können. Diese Funktion übernimmt künftig der User selbst. Zu diesem Zweck wird während der Accounterstellung ein sogenannter PUK (Personal Unblocking Key) generiert. Der PUK besteht aus einer Zahlenfolge, die sorgsam als Ausdruck oder Textdatei aufbewahrt werden muss, um einen Account bei einem Verlust der Nutzerdaten reaktivieren zu können. Bestandskonten werden nach und nach umgestellt, falls gewünscht bereits nach dem ersten Log-in mit dem neuen Client.

Zukünftiger Newsletter-Bezug

Neue User, die Infos zum CyberGhost-Netz (wie die Bereitstellung neuer Server) oder Produktangebote (wie spezielle Sonderkonditionen) haben möchten, können unseren regelmäßig erscheinenden Newsletter kostenfrei auf der CyberGhost-Homepage abonnieren. Darüber hinaus besteht während der Account-Erstellung die Möglichkeit, eine E-Mail-Adresse freiwillig zu hinterlassen. Als Dankeschön erhält der Absender einen vollen Monat CyberGhost Premium VPN mit Zugang zu allen Servern, 1 GB Transfervolumen inklusive. Diese E-Mail-Adresse wird von uns wie bisher anonymisiert sowie streng vom CyberGhost-Account getrennt aufbewahrt und ermöglicht keine Rekonstruktion der tatsächlichen Identität eines Account-Inhabers. Auch werden wir sie natürlich nicht an Dritte weitergeben.

Was bleibt?

Die sichere Erkenntnis, dass euch diese Neuerungen gefallen werden. Die neue Form der Passwort-Wiederherstellung ist unzweifelhaft ein Einbruch in die Benutzerfreundlichkeit des Dienstes, aber auch ein Zuwachs an gefühlter Sicherheit. Sollte sich trotzdem wider Erwarten herausstellen, dass ihr die alte Regelung bevorzugt, werden wir die Änderung wieder rückgängig machen.

Download

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.