Archive - Juli 2017

1
Datenklau beim Döner-Essen: Profi-Tipps für sicheres Surfen unterwegs
2
Hitzefrei setzt Hitze frei
3
Mit dem CyberGhost Immunizer Ransomware-Attacken verhindern

Datenklau beim Döner-Essen: Profi-Tipps für sicheres Surfen unterwegs

Holla! Deutschland wird modern. OK, nicht so modern, dass man flächendeckend so etwas wie eine richtig fixe Internet-Infrastruktur hinbekommt, aber immerhin zeigt die weltweit einmalige Störerhaftung, die bislang die breite Versorgung durch WLAN-Netze blockierte, deutliche Risse. Nicht von heute auf morgen, und auch nicht in einem Anlauf, aber sie bröckelt spürbar und mittlerweile darf ein Jeder sein WLAN öffentlich machen, ohne allzu große Angst haben zu müssen, für illegale Tätigkeiten der Teilnehmer haftbar gemacht zu werden.

Read More

Hitzefrei setzt Hitze frei

Schon gewusst? Hitzefrei setzt Hitze frei. Ist ja auch logisch, denn jedes Mal, wenn es hitzefrei gibt, ist es brütend heiß dort draußen. Die Lösung: Einfach in der Schule oder wo auch immer hocken bleiben, dann bleibt’s schön kühl.

Ähnlich funktioniert es mit den Grundrechten: Die allererste Maxime ist nicht mehr, sie anzuwenden, sondern sie zu schützen. Quasi als Selbstzweck. Dann richtet sich die allgemeine Aufmerksamkeit auf die Tricks, mit denen man vorgibt, der Aufgabe gewissenhaft nachzukommen, während die Sache selbst klammheimlich abgeräumt wird. Klappt bei der Meinungsfreiheit, die landauf, landab durch Fake News bedroht wird, und bei der Privatsphäre sowieso.

Wie schützt man das Grundrecht Meinungsfreiheit? Durch Zensur. Ist ja klar, denn Meinungsfreiheit in der Praxis führt zu Lügen, die alle gefährden. Wie schützt man das Grundrecht Privatsphäre? Durch Spionage. Ist ja auch klar, denn Privatsphäre in der Praxis ist ein konspirativer Ort, an dem Übles ausgebrütet werden kann, das alle gefährdet. Ergo, Mission erfüllt. Hitzefrei setzt Hitze frei.

Gegen Zensur, gegen Spionage, für Freiheit, für Privatsphäre

Der geänderte Sprachgebrauch zeigt aber auch: Geistig abschalten und die anderen machen lassen, ist nicht mehr zeitgemäß. Fällt man auf die Phrasen rein, findet man sich schneller in einer Welt wieder, die der Orwell’schen schon sehr ähnlich ist, auch wenn die alles beherrschenden Bildschirme noch fehlen.

Sowohl Privatsphäre als auch Meinungsfreiheit sind in Gefahr, den Weg des Dodos zu gehen, und wir bei CyberGhost ermutigen euch, für beides einzustehen und zu kämpfen. Und um dem Nachdruck verleihen zu können, ist ein freies und grenzenloses Internet unabdingbar – weshalb wir für eine begrenzte Zeit alle regulären Premium-Plus-Jahresabos um satte 57 % gesenkt haben. Damit bewahrst du trotz Hitzewellen einen kühlen Kopf, sicherst deine Privatsphäre auch an den heißesten Tagen und bist besser in der Lage, hitzefrei als das zu sehen, was es ist: dein Leben so zu leben, wie du es für richtig hältst.

Jetzt Rabatt sichern

Mit dem CyberGhost Immunizer Ransomware-Attacken verhindern

Hallo, Ghosties!

Das Wochenende ist für Familie, Sport, Kino, Freizeit. Normalerweise. Bei CyberGhost bastelt man stattdessen aber auch gerne mal an neuen Ideen, die nach und nach in Updates der Multiplattform-Apps einfließen oder andere handfeste Vorteile für die ständig wachsende Geisterschar-Community bringen. Dieses Wochenende wurde es eine Immunisierungs-Software für Windows-Desktops, um Cyberattacken durch die Erpressungssoftware Petya vorzubeugen.

Hast du das Wochenende mit Ersterem verbracht, also Familie, Spaß, Freizeit, und bist dabei offline geblieben, sind dir die Attacken durch die Ransomware Petya möglicherweise nicht bekannt geworden, die am vergangenen Donnerstag starteten. Anderen leider hingegen schon, und wen es erwischte, dem droht massiver Datenverlust – wobei immer noch nicht klar ist, ob es sich bei Petya nun um eine Erpressungssoftware mit schlecht umgesetzter Schutzgeldfunktion oder lupenreinem Vandalismus handelt. Sicher ist hingegen, dass es ein massiven Angriff ist, der in erster Linie Privatpersonen und Unternehmen in Europa, im mittleren Osten und den USA ins Visier nimmt.

Wie andere Ransomware klinkt auch Petya sich in laufende Prozesse ein, stoppt den jeweiligen Computer und zeigt eine Aufforderung, eine bestimmte Summe Geldes, in diesem Fall 300.- US-Dollar, als Schutzgeld zu überweisen. Andernfalls droht die Vernichtung aller Daten auf dem jeweiligen Gerät.

Mit dem CyberGhost Immunizer Petya in die Schranken weisen

Um in Zukunft Petya-Attacken entspannt entgegenblicken zu können, lade dir einfach den CyberGhost Immunizer herunter und installiere dir deinen persönlichen Türsteher. Hierzu klicke auf diesen Link, entpacke die Datei in einen beliebigen Ordner und führe einen Doppelklick auf die kopierte EXE-Datei aus. Der Rest erfolgt nach einer Sicherheitsabfrage automatisch.

Da das Tool noch sehr neu ist, kann es sein, dass Microsoft die Installation blockiert. In dem Fall klicke im Hinweisfenster auf ‚Mehr Informationen‘ und anschließend auf ‚Trotzdem ausführen‘. Der Immunizer funktioniert übrigens auch unter Windows XP, benötigt aber.net Framework 4.

In diesem Sinne: Bleib‘ sicher, setz‘ auf CyberGhost!

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.