8 gute CyberGhost-Gründe für echte Gamer

Auch wenn das Leben gerade gut läuft – es kann immer ein Upgrade vertragen. Auch das Gamer-Leben, das bekanntlich nicht nur aus Spaß und Leidenschaft besteht, sondern zuweilen auch aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden. Steine, von denen CyberGhost acht mit Leichtigkeit aus dem Weg räumen kann …:

online_gamer

1. DDoS-Attacken

Bist du begeisterter Online-Gamer, weißt du, was es bedeutet, wenn man einmal in den ‚Genuss‘ eines DDoS-Angriffs (kurz für „Distributed Denial of Service“) kommt. Dadurch wird es anderen Nutzern möglich, dich von einem Server zu entfernen und das Spiel für dich unzugänglich zu machen. Mit CyberGhost VPN kannst du hingegen deine originale IP-Adresse verbergen, so dass niemand in der Lage sein wird, dich mit einem DDoS-Angriff lahm zu legen. Stattdessen wird der verwendete CyberGhost-Server angegriffen, der jedoch vor DDoS-Attacken wirksam geschützt ist. Welchen genau du dabei nutzt, ist egal, da alle Server über DDoS-Abwehr verfügen.

2. Verbindungsqualität

Beim Online-Gaming kann dein Standort ein echter Vorteil sein (wenn du in der Stadt wohnst) – oder auch nicht (wenn du auf dem Land wohnst). In dem einen Fall genießt du den Vorteil schneller und stabiler Internetverbindungen, in dem anderen kannst du das Pech haben, auf alten Klingeldrähten in den Sonnenuntergang auf WoW reiten zu müssen. Dann kann CyberGhost dir unter die Arme greifen und mit einem potenten Server deine Ping-Rate senken. Einfach unter den benutzerdefinierten Verbindungen den Server mit der besten Ping-Rate aussuchen und im Galopp weiterreiten.

3. Sichere Transaktionen

Als Spieler kannst du in die Verlegenheit kommen, an einem bestimmten Punkt eine Online-Zahlung machen zu müssen – was dich unter Umständen verschiedenen Risiken aussetzen kann, wie z. B. Cyberfraud. Auf der anderen Seite: Durch die nicht einsehbare Verschlüsselung bei CyberGhost-Verbindungen und dem zusätzlichen Erzwingen von HTTPS bist du durchgängig vor Betrugsversuchen geschützt und kannst sichere Online-Zahlungen platzieren.

4. Identitätsdiebstahl

Die Konten, die du auf Spielplattformen wie Steam, Battle.net, Origin und andere erstellst, können dich Identitätsdiebstahlversuchen aussetzen. Mit CyberGhost VPN versteckst du deine IP und erschwerst es Hackern, deine echte Identität zu stehlen. Das hilft natürlich nicht, wenn in dein Konto eingebrochen wird oder jemand dein Passwort hat, aber zumindest eine Sorge bist du los.

5. WLAN-Schutz auf Reisen

Echte Gamer kennen keinen Urlaub, weshalb man sein  Lieblingsspiel wahrscheinlich auch auf Reisen dabei hat – und hierfür unterwegs öfter einmal auf öffentliche WLANs zurückgreifen muss. Dumm nur, dass man sich dabei auch einem erhöhten Risiko von Hackerangriffen aussetzt. CyberGhost VPN schützt deine WLAN-Verbindung automatisch, indem es deinen gesamten Internetverkehr mit 256-Bit-AES verschlüsselt – und bewahrt damit nicht nur deine privaten Daten vor Verlust, sondern dich auch noch wirksam vor unangenehmen Unterbrechungen beim Daddeln.

6. Trolle auf Abstand halten

Zum Teufel mit Mobbern und Trollen. Als begeisterter Spieler bist du unter Umständen auch gerne Gast auf bestimmten Foren oder Websites, wo du mit Gleichgesinnten in Kontakt trittst und nützliche Ratschläge erhältst. Leider kannst du dort aber auch über Mobber und Trolle stolpern, die dich … naja, wir wissen alle, was sie machen. Verwendest du CyberGhost VPN für deine Besuche, wird deine IP ausgeblendet und Online-Angreifer können dich nicht zurückverfolgen, um dir auch an anderen Orten nachzustellen.

7. Regionalrestriktionen

Eigenartig: Manche Online-Spiele funktionieren besser, wenn der Gamer aus einem bestimmten Land drauf zugreift – oder sind überhaupt nur von dort aus verfügbar. CyberGhost VPN betreibt 690 Server auf der ganzen Welt und du findest bestimmt deinen persönlichen Favoriten darunter, der dir hilft, deine Spieleerfahrung zu verbessern.

8. Regionalrestriktionen, Klappe, die Zweite

Schon gemerkt? Manche Spiele sind spürbar günstiger, wenn sie im Ausland erworben werden. Dank Internet und internationaler Zahlungsmethoden ist dies kein wirkliches Problem für einen echten Aficionado. Schwierigkeiten bereiten unter Umständen aber die Plattformen, auf denen die Spiele aktiviert und/oder gespielt werden sollen und die sich bockig verhalten, wenn man ein im Ausland erworbenes Spiel daheim spielen möchte. Abhilfe: Einfach mit CyberGhost im erforderlichen Land einloggen und, schwupps, bist du eingeloggt. Wie gesagt,  CyberGhost VPN betreibt 690 Server auf der ganzen Welt und … genau, der richtige wird auch hierfür dabei sein.

About the author

CyberGhost VPN - Uli
CyberGhost VPN - Uli

4 Comments

Leave a comment
  • Wow wirklich ein Toller Artikel , schön das auch man diese richtung Angesprochen wird….
    Vllt noch ein Thema zum hinzufügen.
    Viele spiele die im Ausland erworben wurden sind auf bestimmten teilen der welt Gesperrt, Zb Wolfenstein The new Order (Uncut) Mit CG VPN war es kein Problem die Sperre von Steam zu umgehen 🙂

    Bei vielen Shooter spielen bin ich mir aber nicht sicher ob es sinnvoll ist dort einen VPN zu nutzen aber nicht aus gründen der Sicherheit sondern wegen des Pings… Jeder FPS Gamer kennt Ping Probleme die nicht selten zum Virtuellen Tod Führen.

    Natürlich kann man sich einen Schnellen Server mit Geringen Ping suchen aber Meine Pingzeit–>VPN Pingzeit–>Spiel.
    Ich denke Logischerweise müsste sich der Ping zusammenrechnen oder ? weil der Ping von mir zum VPN verschwindet ja nicht einfach oder haben ich einen Denkfehler ?

    Vielen Dank an den Verfasser für diesen tollen und ausführlichen Artikel 🙂

    • Der Ping ist für Shooterfreunde ein leidiges Problem, zumindest, wenn man sich beim Daddeln behaupten muss. Ob es sich für dich lohnt, einen VPN zwischenzuschalten, musst du ausprobieren. Der Erfahrung zeigt, dass Spieler profitieren können, aber nicht notwendigerweise. Sitzt du in der Großstadt neben dem Servergebäude der Telekom und hast einen Highspeedanschluss, dann wird CyberGhost wahrscheinlich eher hinderlich sein und den Gesamtping in die Höhe treiben, wenn du Gaming-Server in Deutschland anläufst. Sollen es welche in den USA sein, kann es passieren, dass CyberGhost die besseren Werte liefert. Das heißt, wenn du sicher gehen willst, solltest du den Ping vor einem Game checken, einmal mit, einmal ohne VPN (es sei denn, du benötigst den VPN aus anderen Gründen). Der Ping, den du benötigst, ist natürlich der Gesamtping, also von dir zum Gamingserver. Die Pinganzeige im CG-Client weist demgegenüber nur den Ping von dir zum jeweiligen Server aus, weil die Zielseite ja nicht von vornherein bekannt ist. Je niedriger dieser Teilping, desto besser für dich, wobei der Gesamtping nicht über 60 liegen sollte.

  • Zu mehr als zum Spielen taugt Cyberghost auch nicht. Der Klient von euch pingt über die aktuelle VPN Verbindung.

    • Schade, dass dir CyberGhost nicht gefällt – aber warum genau, können wir deinen Ausführungen leider nicht entnehmen. Was auch schade ist, da wir bemüht sind, den Dienst laufend zu verbessern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.