Auf Talfahrt: Internet-Freiheit geht weltweit den Weg des Dodos

Der Dodo war ein flugunfähiger Vogel, der im letzten Jahrzehnt des 17. Jahrhunderts ausstarb, die Internet-Freiheit ist ein in vielen Ländern ebenfalls flugunfähiges Konstrukt, das global gesehen den gleichen Weg einschlägt und mittlerweile im sechsten Jahr nacheinander schwere Schläge wegzustecken hat. Laut Studie des Freedom House, das für seinen Report ‚Freedom on the Net 2016‘ 65 Länder untersuchte, sinkt die Internetfreiheit weltweit auch in diesem Jahr weiter und offenbart eine Welt, in der mittlerweile zwei Drittel aller Internetnutzer mit einem zensierten Web leben müssen.

fon_2016_1

Grafik ©: Freedom on the Net 2016

So leben nur 24 % aller Internetnutzer in Ländern mit einem freien Internet – wobei ‚frei‘ nicht immer auch ‚ganz frei‘ bedeutet und feine Abstufungen auch in den liberaleren Ländern Unterschiede erkennen lassen. Island beispielsweise liegt  mit einem Score von ‚6‘ (‚0‘ ist komplett frei, ‚100‘ komplett unfrei) weit vor Deutschland (‚19‘) und den USA (‚18‘), obgleich alle Länder noch zu den freien gehören. Demgegenüber leben 29 % der Bevölkerungen der 65 untersuchten Länder mit einem teilweise freien Internet und 35 % mit einem unfreien. Zum Vergleich: Die Türkei weist einen Score von ‚61‘ auf und zeigt gleichzeitig, dass immer noch Luft nach unten ist.

Die Report-Ergebnisse fallen entsprechend schlecht aus:

  • Unheilvoller Trend: Die Internetfreiheit nahm im sechsten Jahr in Folge ab
  • Unvollständige Meinungs- und Informationsfreiheit: Zwei Drittel aller Internetnutzer können nur auf ein Internet zugreifen, das von der Regierung, dem Militär oder regierenden Familien kontrolliert und zensiert wird.
  • Zunehmende Aussetzung von Bürgerrechten: 27 % aller Internetnutzer sehen sich der täglichen Bedrohung ausgesetzt, für das Teilen von Inhalten verhaftet zu werden
  • Zunehmende Kontrolle: Nach sozialen Medien geraten insbesondere Kommunikations-Apps wie WhatsApp und Telegram, mit denen Nachrichten schnell verbreitet werden können, verschärft ins Visier restriktiver Gesetzgebungen.

Zu den Top 3 der Länder mit der liberalsten Ausgestaltung gehören Estland, Island und Kanada, während China, Syrien und der Iran die Schlusslichter bilden und Brasilien sowie die Türkei die zweifelhafte Ehre haben, zu den Absteigern des Jahres zu gehören. Brasilien schaffte es dabei, durch die Blockierung von WhatsApp auf ‚teilweise frei‘ herabgestuft zu werden, und die Türkei, durch ungezählte Verschärfungen auf ‚nicht frei‘.

fon_2016_2

Grafik ©: Freedom on the Net 2016

Die Freedom House-Website hält für Interessierte zahlreiche interaktive Grafiken zum Thema bereit, darunter auch einen Länderbericht speziell für Deutschland, das es immerhin noch auf Platz 5 schaffte – wenn auch mit der Tendenz nach unten.

About the author

CyberGhost VPN - Uli
CyberGhost VPN - Uli

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.