Author - CyberGhost VPN - Uli

1
Das Internet weiter aufmischen mit 36 neuen CyberGhost-VPN-Servern
2
Caféhäuser, Hotels & vergleichbare Geschäfte: Es ist Zeit, freie WLANs zu Geld zu machen!
3
Ist dein VPN sicher vor Windows-10-DNS-Leaks?
4
Old and busted: Internet zensieren. New hotness: VPNs gleich mit verbieten!
5
Viele Wege, ein Ziel: Auf Nummer sicher gehen mit CyberGhost VPN 6 für Android
6
Augen zu und durch: Die EU auf den Weg in die Überwachungs-Dystopie
7
Hallo? Gibt es noch jemanden, der nicht lauscht?
8
Über Pokémon, Wahrheitsministerien und Ehrlichkeits-Scores: Kleine und große Privatsphären-Desaster in 2016
9
Frohes Fest, guten Rutsch & Danke für 2016!
10
Überraschung: 80 weitere CyberGhost-Server für euch!

Das Internet weiter aufmischen mit 36 neuen CyberGhost-VPN-Servern

Hoppla, Ghosties, CyberGhost hat weiter aufgestockt: Mit 36 neuen Servern im CyberGhost-Serverpark könnt ihr das Internet weiterhin kräftig aufrollen und dabei aus allen möglichen Richtungen kommen. Aus 870 genaugenommen, lokalisiert in satten 26 Ländern.

Hier die detaillierte Liste der Frischlinge im CyberGhost-Land:

Read More

Caféhäuser, Hotels & vergleichbare Geschäfte: Es ist Zeit, freie WLANs zu Geld zu machen!

Leiten oder besitzen Sie ein ‘Real-Life’-Geschäft und stellen Sie Ihren Gästen oder Kunden ein freies WLAN zur Verfügung, sollten Sie jetzt aufhorchen, denn CyberGhost ermöglicht Ihnen, dort Geld zu verdienen, wo Sie bislang nur welches ausgeben mussten: beim Betrieb öffentlich zugänglicher Hotspots. Angenehmer Nebeneffekt: Sie schützen Ihre Kunden und Gäste online – und diese werden es honorieren, indem sie wiederkommen.

Read More

Ist dein VPN sicher vor Windows-10-DNS-Leaks?

Windows. Natürlich. Wieder einmal. Obwohl: Microsofts Windows ist besser als sein Ruf, auch Windows 10. Aber wenn es wieder einmal so weit ist, dann kommt es im Allgemeinen dicke. So mit dem sogenannten Feature ‚Smart Multi-Homed Name Resolution‘ in Windows 10, mit dem die Internetperformance verbessert werden soll – das aber leider so ganz nebenbei VPN-Verbindungen ignoriert und freigiebig die Surfwünsche der Anwender an ungeschützte Adressserver ausplaudert.

Read More

Old and busted: Internet zensieren. New hotness: VPNs gleich mit verbieten!

Urlaubszeit ist Reisezeit – und manche Reise führt, gerade im Winter, dorthin, wo es warm ist. Dubai beispielsweise. Aber, wie es so ist, selten bleibt man dabei verschont von den Besonderheiten des jeweiligen Gastlandes Kenntnis zu nehmen, und ganz besonders nicht von deren Verboten.

Read More

Viele Wege, ein Ziel: Auf Nummer sicher gehen mit CyberGhost VPN 6 für Android

Erst Windows, dann iOS, jetzt Android: Mit der grundlegenden Überarbeitung der CyberGhost-Android-App halten die erfolgreich eingeführten VPN-Profile der neuen CyberGhost-Produktlinie auch im Google-Betriebssystem Einzug und sorgen dort ebenfalls für das notwendige Plus an digitaler Freiheit, Datensicherheit, Privatsphäre und Spionageschutz.

Read More

Augen zu und durch: Die EU auf den Weg in die Überwachungs-Dystopie

Während sich die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit gerne auf typische Überwachungsmerkmale in Staaten wie Türkei, Russland, China und andere übliche Verdächtige konzentriert, zerfasert sie beim Blick nach innen sehr schnell und verliert schon mal die Kriterien aus den Augen, die man bei den fernen Nachbarn noch klar im Blickfeld hatte. Fernrohre funktionieren nun einmal nur in eine Richtung, und jene, die sie nutzen, müssen nicht unbedingt auch in der Lage sein, mit einer Lesebrille umzugehen – und so bleibt leider allzu häufig die realistische Einschätzung auf der Strecke, dass die Unterschiede zwischen hier (frei, demokratisch, liberal) und dort (unfrei, diktatorisch, rückständig) zusehends verschwommener werden.

Foto: © Matthew Wiebe, https://stocksnap.io/author/200 Lizenz: CCO 1.0 Universal (CCO 1.0): https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

Read More

Hallo? Gibt es noch jemanden, der nicht lauscht?

Es ist faszinierend zu sehen, wie viele Gadgets aus Jahrzehnte-alten Science-Fiction-Filmen langsam, aber sicher, zeitgenössische Realität werden: selbstfahrende Autos (noch nicht fliegende), Uhren, die sich als Telefone nutzen lassen (James Bond besaß seine eigene Version eines Handgelenk-Walkie-Talkie bereits im Jahr 1981), und persönliche digitale Roboterassistenten, die für uns tägliche Aufgaben erledigen. Im Prinzip großartig, aber was bedeutet es in Bezug auf die Privatsphäre? Wie viel sind wir bereit zu opfern, um ein bisschen Aufwand zu sparen?

Read More

Über Pokémon, Wahrheitsministerien und Ehrlichkeits-Scores: Kleine und große Privatsphären-Desaster in 2016

Wollte man 2016 hinsichtlich wichtiger Ereignisse im Bereich Privatsphäre hin abklopfen, so müsste man feststellen, dass es das eine oder andere Highlight gab, aber auch dunkle schwarze Löcher. Es wurden ein paar Schlachten gewonnen, vor allem durch Hilfe des Europäischen Gerichtshofes, andere aber verloren, und mit erweiterten Befugnissen ausgestattet, stehen neue Feinde in den Startlöchern. Bereit, das Internet weiterhin zum größten Nacktscanner aller Zeiten auszubauen.

Read More

Frohes Fest, guten Rutsch & Danke für 2016!

Wann, wenn nicht Weihnachten, ist die beste Zeit, Danke zu sagen und das Beste zu wünschen?

In diesem Sinne: Danke für eure Treue, eure Entschlossenheit, nicht jede Grundrechtseinschränkung klaglos hinzunehmen, euren festen Willen, das Internet mit CyberGhost wieder so frei aufzustellen, wie es einmal begann – und eure Geduld mit uns, wenn etwas einmal nicht so klappte, wie wir alle es gerne gehabt hätten.

Euch allen ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest mit vielen anonymen Surfausflügen, einen verletzungsfreien Rutsch ins neue Jahr und eine Rückkehr zu mehr Internetfreiheit in 2017 – bevorzugt durch einen Umschwung des gesellschaftlichen und politischen Klimas, zur Not aber auch durch eine kleine Hilfe eures freundlichen Geistes aus der Nachbarschaft: mit noch mehr Servern (Yeah!), neuen Updates (Yippie!) und neuen Clientfunktionen (psst, nicht weitersagen: neue App-Protection).

Euer CyberGhost-Team

Überraschung: 80 weitere CyberGhost-Server für euch!

Prima Nachrichten. Rechtzeitig zum Countdown für die freien Weihnachtstage, die nun noch besser gefüllt werden können, liefert CyberGhost schon mal das erste Geschenk aus: mehr als 80 brandneue Server für den CyberGhost-Serverpool, der damit auf schwindelerregende 815 einzelne Instanzen angewachsen ist.

Hier die Liste der frisch live geschalteten Standorte:

  • Tschechien (Prag S10)
  • Belgien (Brüssel S02)
  • Frankreich (Paris S12, S13, S14, S15)
  • Island (Reykjavik S02)
  • Kanada (Toronto S04)
  • Norwegen (Oslo S04)
  • Deutschland (Berlin S03)
  • UK (London S11, S12 und Manchester S10, S11, S12, S13, S14, S15)
  • Italien (Milan – S07)
  • USA (Los Angeles – S10)

Alle Server werden automatisch bestehenden Premiumtarifen hinzugefügt. Die genauen Adressen sowie Angaben zur Auslastung erfahrt ihr wie immer auf der Homepage.

Möchtest du das Server-Update zum Anlass nehmen, deinen Tarif zu erweitern, ist die Zeit günstig: Klicke hier für einen speziellen Weihnachtsrabatt.

 

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.