1
Frohes neues Jahr: Top 5 der neuen BND-Befugnisse
2
Einzelne Server temporär nicht verfügbar
3
Auf Talfahrt: Internet-Freiheit geht weltweit den Weg des Dodos
4
No Logs rules: Server in Polen wieder online
5
Browser-Checkliste für mehr Datensicherheit und Privatsphäre
6
8 gute CyberGhost-Gründe für echte Gamer
7
Wo sind die Polen-Server?
8
Schwupps: Mit System-Tray-Verbindungen sofort ins CyberGhost-Land vorstoßen
9
VPN Force by CyberGhost? Nein, sind wir nicht!
10
Juhu, Yahoo? Jemand zuhause?

Frohes neues Jahr: Top 5 der neuen BND-Befugnisse

Was erwartet uns zum Jahreswechsel 2017, wenn das kürzlich beschlossene BND-Gesetz in Kraft tritt? Sichere Weihnachtsmärkte das ganze Jahr über? Gut bewachte Bahnhofsklos und Mülleimer an den Gleisen? Weniger Gewalt in U-Bahnen und unterirdischen Einkaufspassagen auch außerhalb der Geschäftszeiten? Eingedämmte Islamisierung in den Fußgängerzonen?

Oder doch nur anlasslose Massenüberwachung der Art ‚alle Telefonate abhören, alle Surfausflüge belauschen, alles an ausländische Geheimdienste weitergeben dürfen, nichts mehr begründen müssen und weniger Kontrolle haben‘? Um es kurz zu machen: Letzteres!

Kaique Rocha

Read More

Einzelne Server temporär nicht verfügbar

Hallo Ghosties!

Im Zuge von Leistungsoptimierungen auf allen Servern ist es notwendig, dass immer einige Server für eine kurze Zeitspanne offline genommen werden, aktuell bspw. Server in Irland, Dänemark und Schweden. In Frankreich sind Server teilweise betroffen, während in Deutschland alle Hamburg-Server offline gehen.

2016-11-10_13-34-14

Gleichzeitig tauschen wir in verschiedenen Ländern die Datencenter aus – was aller Erfahrung nach zu Zeitverzögerungen bei der Wiederinbetriebnahme führen kann, da CyberGhost hohe Sicherheitsanforderungen an die Betreiber stellt und obendrein nicht verhandelbare ‚No Logs‘-Klauseln vertraglich einfordert. Dadurch wird der Kreis kompatibler Rechenzentren leider kleiner und der Abschluss von Verträgen schwerer.

In der Zwischenzeit nutzt bitte CyberGhost-Server an anderen Standorten oder, falls ein Land komplett betroffen ist, in anderen Ländern.

Wir entschuldigen uns für alle eventuellen Unannehmlichkeiten und halten euch auf dem Laufenden über den Fortgang der Arbeiten.

Auf Talfahrt: Internet-Freiheit geht weltweit den Weg des Dodos

Der Dodo war ein flugunfähiger Vogel, der im letzten Jahrzehnt des 17. Jahrhunderts ausstarb, die Internet-Freiheit ist ein in vielen Ländern ebenfalls flugunfähiges Konstrukt, das global gesehen den gleichen Weg einschlägt und mittlerweile im sechsten Jahr nacheinander schwere Schläge wegzustecken hat. Laut Studie des Freedom House, das für seinen Report ‚Freedom on the Net 2016‘ 65 Länder untersuchte, sinkt die Internetfreiheit weltweit auch in diesem Jahr weiter und offenbart eine Welt, in der mittlerweile zwei Drittel aller Internetnutzer mit einem zensierten Web leben müssen.

fon_2016_1

Grafik ©: Freedom on the Net 2016

Read More

No Logs rules: Server in Polen wieder online

Die einen oder anderen haben sie bereits vermisst: die CyberGhost-Server in Polen. Und wie versprochen, haben sich die Verhandlungs-Ghosties um neue Partner und Standorte bemüht. Erfolgreich.

2016-11-10_13-34-14

Übrigens: Ist schon erwähnt worden, dass die CyberGhost-No-Logs-Klausel immer wieder für Ärger bei Datencentern sorgt und im Extremfall ursächlich für Serverausfälle sein kann? Das hört sich zunächst einmal nicht so schlimm an, wenn sich aber die politischen Rahmenbedingungen in einem Land ändern (und, Hand aufs Herz, das tun sie aktuell an allen Ecken und Enden des Planeten), dann gestalten sich Geschäftsverhandlungen eher schwierig. Verständlicherweise, denn auch wenn CyberGhost in Sachen Trafficlimits und ähnliche Dinge beweglich sein mag, gilt dies nicht für die Ablehnung von Nutzerprotokollen. Es gab nie welche und es gibt auch heute keine. Punkt.

Hartnäckigkeit und strikte Regeln haben dann dafür gesorgt, dass auch im demokratisch abdriftenden Polen wieder Server eingerichtet und online geschaltet werden konnten. Derzeit sind es acht an der Zahl, ein freier und sieben Premium-Server. Weitere sollen in naher Zukunft folgen.

Genießt die neuen Server – und das gute Gefühl, dass CyberGhost auf eurer Seite steht und ihr weder für Werbung noch für staatliches Wohlwollen verkauft werdet.

Browser-Checkliste für mehr Datensicherheit und Privatsphäre

In einer Gesellschaft, in der Internet-Analphabeten gute Chancen haben, EU-Kommissare für Digitale Wirtschaft zu werden, und man Datensparsamkeit als wirtschaftsfeindlich verleumdet, braucht man sich eigentlich nicht entrüsten, wenn man plötzlich Opfer dieser wunderlichen Mischung aus Ahnungslosigkeit, Unwissenheit, Fahrlässigkeit und wohl auch Einfältigkeit wird. Wie jüngst eine ganze Reihe deutscher Politiker, deren Surfdaten über Browser-Plug-ins ausspioniert und anschließend verkauft wurden. Zusammen mit Dutzenden Journalisten und 3 Millionen anderen Deutschen übrigens.

Photo: © Luis Llerena, https://stocksnap.io/author/4440 Lizenz: Creative Commons CC0 license

Photo: © Luis Llerena, Creative Commons CC0 license

Read More

8 gute CyberGhost-Gründe für echte Gamer

Auch wenn das Leben gerade gut läuft – es kann immer ein Upgrade vertragen. Auch das Gamer-Leben, das bekanntlich nicht nur aus Spaß und Leidenschaft besteht, sondern zuweilen auch aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden. Steine, von denen CyberGhost acht mit Leichtigkeit aus dem Weg räumen kann …:

online_gamer

Read More

Wo sind die Polen-Server?

Hallo Ghosties,

wie einige von euch bereits mitbekommen haben, stehen die polnischen Server aktuell nicht zur Verfügung, so dass sich unsere Nutzer aus Polen derzeit mit keinem Server in der Heimat verbinden können.

cg_maintenance

Wir entschuldigen uns für alle Unannehmlichkeiten und arbeiten hart an einer Lösung. Allerdings: CyberGhost hat eine strikte ‘Keine-Protokolle’-Politik, die die Suche nach Ersatz zeitaufwändiger als gewöhnlich macht und wir leider kein endgültiges Datum nennen können. Außer, dass wir hoffen, bereits in Kürze auch in Polen wieder online gehen zu können.

Kurz zum Hintergrund: ‚Keine Protokolle‘ bedeutet nicht nur, dass CyberGhost rein technisch auf die Anfertigung und Speicherung von Nutzerdaten verzichtet, sondern auch, dass die mit Rechenzentren abgeschlossenen Verträge dies auch rechtlich widerspiegeln. Fällt nun ein Partner in einem Land aus, weil sich die dortige Gesetzgebung geändert hat, er unter Druck gesetzt worden ist oder vermehrt Beschwerden wegen mutmaßlicher Straftaten eingehen, müssen wir uns um neue Partner bemühen. Dies gestaltet sich, eben wegen der Verträge, auf die wir bestehen, nicht immer einfach und benötigt Zeit.

Vielen Dank für euer Verständnis!

Schwupps: Mit System-Tray-Verbindungen sofort ins CyberGhost-Land vorstoßen

Nicht gut versteckt, aber auch nicht auf Anhieb sichtbar: CyberGhost-Sofortverbindungen im System Tray.

Profile hin oder her: Manchmal will man einfach nur seinen VPN starten und das war es dann. Vielleicht, weil man seine Vorlieben kennt und bereits alle Profile perfekt auf sich selbst geeicht hat. Vielleicht weil man schnell einmal das Land ändern möchte. Oder weil man schlicht der Meinung ist, dass jeder zusätzliche Klick einer zu viel und einer halt besser als zwei ist.

Der kürzeste Weg ins #CyberGhost #VPN Land: CyberGhost-Schnellverbindungen: http://s.cgvpn.net/x9 Click to Tweet

Kein Problem bei CyberGhost, denn über das Ghostie-Symbol im System-Tray unten rechts lassen sich sowohl direkte Verbindungen zu einzelnen Ländern herstellen als auch eines der verfügbaren Profile ohne Zwischenschritt starten.

systray_01

Read More

VPN Force by CyberGhost? Nein, sind wir nicht!

Seit kurzem firmiert im Google Play Store ein VPN-Tool mit dem Titel ‚VPN Force by CyberGhost‘. Aber obwohl ‚CyberGhost‘ im Titel ist, ist CyberGhost nicht drin.

Zur Qualität der App können und wollen wir nichts sagen, aber wenn es jemand für nötig hält, seine Verbreitung mit falschen Federn zu beschleunigen oder überhaupt erst in Gange zu bringen, sagt es viel über die Vertrauenswürdigkeit des zugehörigen Dienstes.

vpnforce

 

Im Prinzip kann jeder hinter dem Marken-Hijack stecken: Ein alter Konkurrent, die mit einem fragwürdigen Produkt CyberGhost in Verruf bringen will. Ein neuer Konkurrent, der die Popularität CyberGhosts ausnutzt. Oder die NSA, die auf diese Weise an CyberGhost-Nutzerdaten herankommen möchte. Alleine aus diesen Gründen möchten wir allen Anwendern empfehlen, die App (zumindest jetzt) nicht zu installieren.

Google wurde von uns bereits informiert und untersucht die Angelegenheit, zumal im gleichen Atemzug auch die offizielle CyberGhost-App aus dem Store verschwunden ist. Wir halten euch auf dem Laufenden …

Juhu, Yahoo? Jemand zuhause?

Seit Jahren überschlagen sich die Meldungen zu immer weiter gehenden Überwachungsskandalen und seit Jahren schaffen es die meisten Betroffenen stoisch in die andere Richtung zu schauen – während die üblichen Verdächtigen, ermutigt durch so viel Gleichmut, immer eine Schippe draufsetzen. So wie jetzt beim Yahoo-Skandal.

Read More

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.