Tag - Beta

1
Willkommen zu CyberGhost 6 Beta für Windows
2
Beta-Update CyberGhost VPN 5.5.2.0
3
(Beinahe) too hot to handle: Neue CyberGhost-Features entwachsen Kinderstube
4
Erster Blick auf neue CyberGhost-Profile: Beta-Update 5.0.16.1 Windows
5
Beta-Update CyberGhost VPN 5.0.15.10
6
Beta-Update CyberGhost VPN 5.0.15.8
7
Beta-Update CyberGhost VPN 5.0.15.7 erschienen
8
CyberGhost VPN Beta 5.0.15.1 erschienen
9
Neues von CyberGhost: Beta (Windows), Beta (Android) und noch eine Beta (NoSpy)

Willkommen zu CyberGhost 6 Beta für Windows

Viele Monate harter Arbeit liegen hinter uns, jetzt ist es geschafft. Nahezu punktgenau im Zeitplan (nein, nicht wirklich ;-)), aber auf den Punkt gebracht, was die Wünsche der Anwender betrifft: CyberGhost 6 ist in die Betaphase eingetreten.

Zugegeben, es war eine Herausforderung, ein VPN-Produkt zu gestalten, das sowohl den Bedürfnissen von Anfängern wie auch fortgeschrittenen Nutzern entgegenkommt, aber wir glauben, es ist uns recht gut gelungen, alle unterschiedliche Einsatzzwecke eines VPNs zu bedienen und trotzdem die verschiedenen Welten von Normalanwendern und Power-Usern unter einen Hut zu bringen. Mit Platz für alle: Jene, die ‚nur‘ ungestört im Internet surfen möchten, ohne dabei durch die Bank weg ausspioniert zu werden, andere, die primär ihre Internetverbindungen in offenen Netzwerken (Hotspots) schützen wollen, Nutzer in Ländern, die von willkürlicher Zensur betroffen sind, und jene, die auch im Urlaub nicht auf ihre Lieblingssendung verzichten wollen.

Alles wird abgedeckt von CyberGhost 6, vollautomatisch mit immer den idealen Server- und Schutzeinstellungen oder manuell einstellbar für User, die es gewohnt sind, VPN-Verbindungen von Hand zu konfigurieren.

CG_6_Beta_01

30% schneller, 80% weniger Ressourcenverbrauch

Während bei CyberGhost 5 Webtechnologien wie HTML, CSS und JavaScript sowie Komponenten des Internet Explorers für die Visualisierung den Ton angaben, kommt die 6 nativ programmiert daher. Das Resultat ist ein Verzicht auf die Möglichkeit, Änderungen schnell zu implementieren, aber auch auf die Mankos, die mit Microsofts Internet Explorer einhergingen. Viele Anwender mit defekten Explorer-Installationen werden es uns danken. Als Bonus startet die App spürbar schneller und spart bis zu 80 % Ressourcen ein.

Unglaublich einfach

Als VPN-Einsteiger beschäftigt man sich in der Regel eher unwillig mit Begriffen wie ‚DNS-Leak-Protection‘, ‚Internet Kill-Switch‘, und ‚VPN-Server‘. Im Gegenteil, ist man doch zufrieden damit, dass ein VPN-Dienst im Hintergrund läuft und verlässlich seinen Dienst macht. Die neuen sechs vordefinierten Profile tragen dem Rechnung und stellen mit nur einem Klick die jeweils zum Einsatzzweck passende ideale VPN-Verbindung her, optimale Sicherheit inklusive. IPv6- und DNS-Leak-Protection sowie der KillSwitch sind dabei natürlich Selbstverständlichkeiten, die man nicht mehr explizit erwähnen muss.

Anonym surfen

Mit dem ‚Anonym surfen‘-Profil aktiviert man alle Schutzfunktionen der Software auf Schlag und startet bei Bedarf den bevorzugten Browser gleich mit, vollautomatisch und im Inkognito Modus.

Inhalte entsperren

Du bist im Urlaub oder auf Geschäftsreise, möchtest aber nicht auf deine Lieblingsserie verzichten? Wähle aus einer Vielzahl von Streaming-Anbietern und CyberGhost konfiguriert die jeweiligen VPN-Verbindungen automatisch.

CG_6_Beta_02

Netzwerk-Schutz

Offene, unverschlüsselte WLANs stellen ein hohes Sicherheitsrisiko dar, denn mit wenig Aufwand lassen sich Daten abfangen und mitschneiden. Dieses Profil stellt automatisch eine Verbindung zum nächstgelegenen VPN-Server her (Speed-Optimierung), erkennt in der Zukunft einmal verbundene Netzwerke wieder und stellt auf Wunsch ohne viel Federlesens die VPN-Schutzverbindung her.

Anonym downloaden

Downloader sind eine eigene Gattung Internet-Bewohner – mit eigenen Ansprüchen und eigenen Wünschen. Dieses Profil wählt daher einen VPN-Server, der sowohl für hohe Datenmengen als auch P2P-Datenverkehr optimiert ist. Besser noch, denn auf Wunsch lädt sich dein bevorzugter Download-Manager gleich mit – oder umgekehrt startet dein Downloadmanager die richtige CyberGhost-Verbindung. Noch ist die Liste unterstützter Download-Manager relativ klein, mit deiner Hilfe wird sie aber schnell anwachsen.

Anti-Zensur

Hierzulande nicht so von Gewicht, andernorts jedoch sehr viel mehr: Zensur von Websites, Plattformen, Musik, Videos, Dokumente und mehr. Aus diesem Grund verfügt das neue CyberGhost über ein Profil, das immer gratis zur Verfügung stehen wird und Verbindung zu einem VPN-Server in einem freiheitlichen Land herstellt. Mit dem Ziel, Twitter, Facebook, YouTube und andere zensierte Websites jederzeit zugänglich zu machen.

Benutzerdefiniert

Du bist bereits VPN-Profi und möchtest selbst bestimmten, welcher Server und welche zusätzlichen Filter aktiviert werden sollen? Mit CyberGhost 6.0 ist die Server-Auswahl besonders komfortabel: Wähle ein Land oder einen Server manuell aus, speichere eigene Favoriten oder greife auf vordefinierte Filter zu.

CG_6_Beta_03

1-Click Protection

Vorkonfiguriert oder angepasst, jedes Profil lässt sich direkt aus dem Schnellstart-Menü oder automatisch mit jedem Bootvorgang starten:

CG_6_Beta_04

App Protection

Du möchtest, dass bestimmte Anwendungen nie ohne VPN-Verbindung ausgeführt werden können? Kein Problem mit der neuen ‚App Protection‘. Wähle einfach die zu schützende Programmdatei und CyberGhost aktiviert automatisch ein zuvor konfiguriertes Profil, sobald die Programmdatei ausgeführt wird. Die Ausführung des Programms wird dabei verzögert, bis das gewählte Profil aktiviert ist, so dass auch im Vorfeld keine Daten entfleuchen können.

CG_6_Beta_05

CYBERGHOST 6 BETA JETZT DOWNLOADEN!

PS: Möchtest du an der Diskussion zur Beta teilnehmen und/oder deinen Erfahrungsbericht loswerden, melde dich im Beta-Board an: https://community.cyberghostvpn.com/. Wir freuen uns auf dein Feedback!

Beta-Update CyberGhost VPN 5.5.2.0

Ab sofort zum Download verfügbar: Update auf CyberGhost 5.5.2.0 Beta. 

Mit Version 5.5.2.0 erscheint eine weitere Beta für unsere Tester. Sie aktualisiert in erster Linie die verwendete OpenVPN-Version auf 2.3.10 und enthält die letzten OpenSSL-Fixes sowie ein Anzahl kleinerer Bugfixes.

Größte augenfällige Änderung ist der Wegfall aller Privatsphären-Einstellungen im ehemaligen Privacy-Control-Tab. Die Funktion ist nun im ‘Online-Tracking verhindern’-Feature enthalten, das im Home-Bildschirm aktiviert werden kann.

Wie erhalte ich die aktuelle Beta?

Die aktuelle Beta kann über den Update-Channel bezogen werden. Hierzu aktiviere bitte in den Einstellungen zum Programm im Register ‚Allgemein‘ die Option ‚Beta-Updates installieren‘.

2015-01-23_15-08-07

Sollte das Update zu Problemen führen, deinstalliere bitte die Beta, installiere die neueste stabile Version von der Homepage und stelle sicher, dass die ‘Installiere Beta’-Option wieder deaktiviert ist.

(Beinahe) too hot to handle: Neue CyberGhost-Features entwachsen Kinderstube

Hallo Ghosties!

Wir haben euch sehr genau zugehört, wenn ihr in der Vergangenheit Wünsche geäußert habt und Verbesserungen vorschlugt – so gut, dass das komplette Entwicklerteam die letzten Monate nahezu vollständig damit verbrachte, die häufigsten Vorschläge in ein Rundum-Paket zu verpacken. Mittlerweile sind die Resultate in die Beta des CyberGhost-Clients 5.5 eingeflossen und zeigen dort ihre Zähne – äußerst effektiv, wie wir allen mitteilen können, die nicht am Beta-Programm teilnehmen.

Update: Ab sofort als stabile Version CyberGhost 5.5 erhältlich, inklusive aller neuen Pre-Protection-Features und Datenkompression für Premium- und Premium-Plus-User 🙂 Download hier.

flying ghost

Die Neuerungen erweitern eure Schutzmöglichkeiten beispielsweise um Viren- und Werbeblocker, helfen Mobilfans, Geld beim Datentarif zu sparen und bereiten gleichzeitig die Umstellung von Dienst und Client auf CyberGhost 6 mit noch weitergehenden Änderungen im nächsten Jahr vor. (Es lohnt sich also, auch auf längere Sicht am Ball zu bleiben ;-).)

Der Preis der neuen Sicherheit: Alle Updates zusammen besitzen starken Einfluss auf die Leistungsfähigkeit der Server und trennten dort in den letzten Wochen seit den ersten Testläufen die Spreu vom Weizen. Dabei zeigte sich, dass nicht alle Hardwarekomponenten die Zusatzlast bewältigen konnten, womit wir vor der Wahl standen, entweder einige Features wieder zu deaktivieren (was niemand wirklich wollte) oder jene Server temporär abzuschalten, denen die Neuerungen ‘too hot to handle’ sind – um sie zu einem späteren Zeitpunkt stückweise aufzurüsten.

Wir entschieden uns für Letzteres, weshalb seit gestern vereinzelte Server offline genommen werden. Eine Liste ist in Vorbereitung und wird euch in Kürze im Detail darüber aufklären, welche Server für eine bestimmte Zeit nicht weiter verfügbar sind. Aber keine Bange, die Umstellungen werden deine CyberGhost-Erfahrung nicht beeinträchtigen, da die verbliebenen Server rekalibriert werden, um die neu verteilte Last ausbalanciert aufzufangen. Einzelne Anwender werden von den Änderungen dementsprechend überhaupt nichts mitbekommen.

Übrigens: Die versprochenen Änderungen, wie zum Beispiel der vorgeschaltete Virenscanner, werden auch für jene Anwender verfügbar sein, die CyberGhost mit nativen Protokollen direkt in ihren jeweiligen Betriebssystemen nutzen. In den Fällen lassen sich die neuen Features für das jeweilige Gerät direkt in der Kontoverwaltung aktivieren.

Erster Blick auf neue CyberGhost-Profile: Beta-Update 5.0.16.1 Windows

Eine erste, exklusive Preview auf die kommenden CyberGhost-VPN-Profile liefert die aktuelle Betaversion 5.0.16.1 für Windows. Sie ist ab sofort zum Download verfügbar und beinhaltet Verbindungsoptimierungen für WLAN-Schutz, Streaming, Inkognito-Surfing, werbefreies Browsen und Downloads. 

Mit den nachfolgend beschriebenen Profilen verfügt der CyberGhost VPN-Client über erste sofort aktivierbare gängige VPN-Anwendungsfälle und nützt sowohl das Programm an sich als auch die Infrastruktur des Dienstes, um diese optimal umzusetzen. Hierzu gehören der Schutz in öffentlichen WLANs, der Zugriff auf blockierte oder zensierte Inhalte, Tarnkappenfunktionen für Surfer und Downloader sowie das Blockieren von Werbung.

new_profiles_01

Das Profilfenster wird aktuell beim Start des Programms sowie nach dem Beenden einer Verbindung eingeblendet.

Bitte beachtet, dass in diesem frühen Stadium nicht alle Funktionen zu jedem Zeitpunkt problemlos arbeiten und unter Umständen aus technischen Gründen auch ohne Vorankündigung abgeschaltet werden können. Darüber hinaus gilt es, sich bewusst zu sein, dass die Aktivierung eines speziellen Profils (beispielsweise die Freischaltung blockierter Inhalte) Auswirkungen auf die Surferfahrung haben kann (im Beispiel durch die Umschaltung des Browsers auf die Sprache des Landes, das simuliert werden soll).

  • Wi-Fi-Schutz: CyberGhost greift automatisch auf einen Server in deiner Nähe zu. Auswahlkriterien: Entfernung vom Anwender und Schnelligkeit.
  • Blockierte Inhalte freischalten: Setzt die Browsersprache auf Englisch und wählt einen Server, der Zugriff auf die gewünschten Inhalte erlaubt. Zeitgleich erfolgt ein Performancetest. Zu beachten: Die Browsersprache wird für den Zeitraum der Verbindung auf Englisch gesetzt.
  • Anonym surfen: CyberGhost greift automatisch auf einen Server in deiner Nähe zu und öffnet den Standardbrowser im Inkognitomodus. Gleichzeitig werden Browser- und Betriebssystemmarker entfernt und ersetzt sowie die Funktionalität von Facebook Like und Google Plus deaktiviert. Zu beachten: Keine Verbindung zu sozialen Netzen möglich.
  • Anonym Torrents downloaden: Auswahl des aktuell leistungsfähigsten Servers in einem Land, das die Verwendung von Torrents erlaubt. Zu beachten: Keine Verbindungen zu Ländern, in denen Torrenttraffic überwacht wird.
  • Online-Banking (in Vorbereitung): Aufbau einer verschlüsselten Ende-zu-Ende-Verbindung zum Zielserver. Gewöhnliche HTTP-Seiten werden dabei umgangen, die Umleitung auf die HTTPS-Version erfolgt automatisch. Geplant ist außerdem die Blockierung von Phishingseiten. Zu beachten: Keine Verbindung zu herkömmlichen, unsicheren HTTP-Seiten möglich.
  • Werbefrei surfen: Erlaubt die Aktivierung von Werbeblockern in der Kontoverwaltung (derzeit nur Beta-Server in den USA und England). Der Adblocker funktioniert auf allen Geräten und mit allen Browsern sowie anderen Programmen, die Webseiten laden. Die Installation eines Add-ins ist nicht notwendig. Zu beachten: Verschiedentlich kann es passieren, dass eine Werbung ‘durchrutscht’.

cg_beta_01

Wir möchten die Tester bitten, die neue Version über den Beta-Kanal zu installieren und bei Problemen die seit Version 5.0.15.5 implementierte Bug-Reportfunktion zu nutzen.

Wie komme ich an die aktuelle Beta?

Wie üblich kann die aktuelle Beta über den Update-Channel bezogen werden. Hierzu aktiviere bitte in den Einstellungen zum Programm im Register ‚Allgemein‘ die Option ‚Beta-Updates installieren‘.

2015-01-23_15-08-07

Sollte das Update zu Problemen führen, deinstalliere bitte die Beta, installiere die neueste stabile Version von der Homepage und stelle sicher, dass die Beta-Option wieder deaktiviert ist.

beta_01

Hast du Ideen für weitere Profile? Dann setze uns davon in Kenntnis, entweder via Facebook oder Twitter oder direkt hier in einem Kommentar.

Alle Änderungen seit 5.0.15.7:

  • 5.0.15.14: Übersetzungen aktualisiert, Fehler im Bandbreiten-Graph (experimentell) beseitigt
  • 5.0.15.12: Option hinzugefügt, die den Standardbrowser bei Verbindungsaufbau automatisch startet
  • 5.0.15.11: Bugfix zu Version 5.0.15.10
  • 5.0.15.10: Automatische Verbindungsaufnahme bei Systemstart per default
  • 5.0.15.9: Deaktivierung der Privacy Control-Settings bei Programmende, Bugfix OpenVPN.exe (crashed), updated translations, Bugfix der Reportfunktion
  • 5.0.15.8: Schwerwiegender unerkannter Fehler während des Programmstarts bereinigt, Fehler im Textfeld im Bug-Report bereinigt
  • 5.0.15.7: Bindung an ausgewähltem Login-System
  • 5.0.15.6: Beta-Clients nutzt jetzt auch die Beta-API
  • 5.0.15.5: Update OpenSSL, sehr seltener Fehler gefixt, der dazu führte, dass eine Trennung nicht registriert wurde, Bug-Reportfunktion hinzugefügt
  • 5.0.15.4: Fehler bei der Erkennung beschädigter CA-Dateien bereinigt, Traffic-Grafik für ein- und ausgehende Verbindungen hinzugefügt, Möglichkeit hinzugefügt, Browser und OS innerhalb Privacy Control zu ändern

Beta-Update CyberGhost VPN 5.0.15.10

Ab sofort zum Download verfügbar: Update auf CyberGhost 5.0.15.10 Beta. 

Mit Version 5.0.15.10 erhält der Client eine Autostartfunktion, mit der die zuletzt genutzte Verbindung automatisch beim Systemstart wiederhergestellt wird.

client_.11

Wir möchten die Tester bitten, die neue Version über den Beta-Kanal zu installieren und bei Problemen die seit Version 5.0.15.5 implementierte Bug-Reportfunktion zu nutzen.

betaclient

Die Änderungen seit 5.0.15.3:

  • 5.0.15.10: Neues Feature: Automatische Verbindungsaufnahme bei Systemstart
  • 5.0.15.9: Deaktivierung der Privacy Control-Settings bei Programmende, Bugfix OpenVPN.exe (crashed), updated translations, Bugfix der Reportfunktion
  • 5.0.15.8: Schwerwiegender unerkannter Fehler während des Programmstarts bereinigt, Fehler im Textfeld im Bug-Report bereinigt
  • 5.0.15.7: Bindung an ausgewähltem Login-System
  • 5.0.15.6: Beta-Clients nutzt jetzt auch die Beta-API
  • 5.0.15.5: Update OpenSSL, sehr seltener Fehler gefixt, der dazu führte, dass eine Trennung nicht registriert wurde, Bug-Reportfunktion hinzugefügt
  • 5.0.15.4: Fehler bei der Erkennung beschädigter CA-Dateien bereinigt, Traffic-Grafik für ein- und ausgehende Verbindungen hinzugefügt, Möglichkeit hinzugefügt, Browser und OS innerhalb Privacy Control zu ändern

Wie komme ich an die aktuelle Beta?

Wie üblich kann die aktuelle Beta über den Update-Channel bezogen werden. Hierzu aktiviere bitte in den Einstellungen zum Programm im Register ‚Allgemein‘ die Option ‚Beta-Updates installieren‘.

2015-01-23_15-08-07

Sollte das Update zu Problemen führen, deinstalliere bitte die Beta, installiere die neueste stabile Version von der Homepage und stelle sicher, dass die Beta-Option wieder deaktiviert ist.

Beta-Update CyberGhost VPN 5.0.15.8

Seit kurzem erhältlich: Update auf CyberGhost 5.0.15.8 Beta. 

Mit Version 5.0.15.8 wird der Client um zwei Bugs erleichtert, einen wenig tragischen und einen, der zum Absturz führen kann. Wir möchten die Tester bitten, die neue Version über den Beta-Kanal zu installieren und bei Problemen die seit Version 5.0.15.5 implementierte Bug-Reportfunktion zu nutzen.

betaclient

Die Änderungen seit 5.0.15.3:

  • 5.0.15.7: Schwerwiegender unerkannter Fehler während des Programmstarts bereinigt, Fehler im Textfeld im Bug-Report bereinigt
  • 5.0.15.7: Bindung an ausgewähltem Login-System
  • 5.0.15.6: Beta-Clients nutzt jetzt auch die Beta-API
  • 5.0.15.5: Update OpenSSL, sehr seltener Fehler gefixt, der dazu führte, dass eine Trennung nicht registriert wurde, Bug-Reportfunktion hinzugefügt
  • 5.0.15.4: Fehler bei der Erkennung beschädigter CA-Dateien bereinigt, Traffic-Grafik für ein- und ausgehende Verbindungen hinzugefügt, Möglichkeit hinzugefügt, Browser und OS innerhalb Privacy Control zu ändern

Wie komme ich an die aktuelle Beta?

Wie üblich kann die aktuelle Beta über den Update-Channel bezogen werden. Hierzu aktiviere bitte in den Einstellungen zum Programm im Register ‚Allgemein‘ die Option ‚Beta-Updates installieren‘.

2015-01-23_15-08-07

Sollte das Update zu Problemen führen, deinstalliere bitte die Beta, installiere die neueste stabile Version von der Homepage und stelle sicher, dass die Beta-Option wieder deaktiviert ist.

Beta-Update CyberGhost VPN 5.0.15.7 erschienen

Das Update auf CyberGhost 5.0.15.7 Beta bringt ausschließlich interne Änderungen  zur Verbesserung des Clients in der Betaphase. 

Für Neugierige, die in erster Linie an neuen Funktionen interessiert sind, bringt die neue Beta des CyberGhost-Clients keine Änderung. Wir möchten die Tester aber trotzdem bitten, die neue Version zu installieren und bei Problemen bitte die seit Version 5.0.15.5 integrierte Bug-Reportfunktion anzuwenden. Dort könnt ihr einen Kommentar hinterlassen und die Problembeschreibung absenden. Gleichzeitig sammelt der Client Informationen (die natürlich keine persönlichen Daten beinhalten) und sendet diese zusammen mit dem Bug-Report an uns.

betaclient

Die Änderungen seit 5.0.15.3:

  • 5.0.15.7: Bindung an ausgewähltem Login-System
  • 5.0.15.6: Beta-Clients nutzt jetzt auch die Beta-API
  • 5.0.15.5: Update OpenSSL, sehr seltener Fehler gefixt, der dazu führte, dass eine Trennung nicht registriert wurde, Bug-Reportfunktion hinzugefügt
  • 5.0.15.4: Fehler bei der Erkennung beschädigter CA-Dateien bereinigt, Traffic-Grafik für ein- und ausgehende Verbindungen hinzugefügt, Möglichkeit hinzugefügt, Browser und OS innerhalb Privacy Control zu ändern

Wie komme ich an die aktuelle Beta?

Wie üblich kann die aktuelle Beta über den Update-Channel bezogen werden. Hierzu aktiviert bitte in den Einstellungen zum Programm im Register ‚Allgemein‘ die Option ‚Beta-Updates installieren‘.

2015-01-23_15-08-07

Sollte das Update bei euch zu Problemen führen, deinstalliert bitte die Beta, installiert die neueste stabile Version von der Homepage und stellt sicher, dass die Beta-Option wieder deaktiviert ist.

CyberGhost VPN Beta 5.0.15.1 erschienen

Mit der CyberGhost für Windows Beta 5.0.15.1 kommt ein Update für das zugrunde liegende OpenVPN auf Version 2.3.6 auf euch zu. Außerdem wurde ein sehr selten auftretender Verbindungsabbruch adressiert und beseitigt sowie der Adressbereich 172.16.0.0 bis 172.16.0.12 in die Ausnahmeliste der Firewall aufgenommen.

CG5

Dieser Adressbereich findet ausschließlich in privaten Netzwerken Verwendung und das Setzen dieser Serie auf die Ausnahmeliste soll den Betrieb der Software im heimischen Netzwerk vereinfachen.

Wie komme ich an die aktuelle Beta?

Wie üblich kann die aktuelle Beta über den Update-Channel bezogen werden. Hierzu aktiviert bitte in den Einstellungen zum Programm im Register ‚Allgemein‘ die Option ‚Beta-Updates installieren‘.

2015-01-23_15-08-07

Sollte das Update bei euch zu Problemen führen, deinstalliert bitte die Beta, installiert die neueste stabile Version von der Homepage und stellt sicher, dass die Beta-Option wieder deaktiviert ist.

Neues von CyberGhost: Beta (Windows), Beta (Android) und noch eine Beta (NoSpy)

In dieser Woche stehen euch drei Betas ins Haus: Der CyberGhost VPN Windows-Client, CyberGhost für Android und die Einrichtung des ersten NoSpyProxies …

CyberGhost Windows Beta 5.0.14.7

CG5Die jüngste Beta für den CyberGhost-Windows-Client widmet sich vereinzelt auftretenden Verbindungsabbrüchen und wird in Kürze über den Beta-Channel verfügbar sein. Möchtet ihr sie austesten, aktiviert bitte in den Einstellungen zum Programm im Register ‚Allgemein‘ die Option ‚Beta-Updates installieren‘.

CyberGhost Android 5.0.15.19
Mit Version 5.0.15.17 des Android-Clients adressiert CyberGhost die unter einigen Geräten auftretenden Abstürze beim Starten sowie das Einfrieren beim Ändern der Einstellungen und reicht eine Option zum Ausschalten der Erkennung nicht-vertrauenswürdiger Netzwerke nach. Weitere Änderungen:Android_Beta

  • Neue Rendering-Engine, die unter anderem die Performance der Länder- und Serverliste stark verbessert.
  • Kleinere Bugfixes
  • Kleinere Änderungen an der Bedienoberfläche

Um die Beta ausprobieren zu können, trete bitte der CyberGhost-Community auf Google+ bei. Danach klickst du auf https://play.google.com/apps/testing/de.mobileconcepts.cyberghost, um Tester zu werden, und lädst die Beta aus dem Play Store herunter.

Erster #NoSpyProxy in Betrieb genommen

Seit gestern läuft die Beta des ersten NoSpyProxies in den Räumen des Unternehmens. Das hauseigene Rechenzentrum soll die physischen Attacken auf die Hardware unmöglich machen und ist dank einer überaus erfolgreichen Indiegogo-Kampagne zu mehr als 200 % finanziert. Die Kampagne lief am gestrigen Montag aus.

20140901235249-noSpy-DEDie in Betrieb genommenen Instanzen befinden sich auf dem Bukarest-Server S08 und lassen sich unter den Bezeichnungen Bucharest-S08-I01 bis Bucharest-S08-I12 (insgesamt 12 Instanzen) aktivieren. Teilnehmer der Kampagne, die ein Vorzugs-Boarding-Perk erhalten haben, können ab sofort auf die Server in der Serverliste zugreifen und von High Performance-Servern mit hochgradiger Verschlüsselung als zusätzliche Sicherheitsschicht profitieren.

Update: Die ursprünglich implementierten Security-Features von Sophos wurden wegen vereinzelten Inkompatibilitäten auf verschiedenen User-Endgeräten deaktiviert. Die Techniker überprüfen derzeit die aufgetretenen Probleme.

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.