Tag - Handy

1
Stichtag 1. Juli: VDS reborn und Prepaid nur noch mit Ausweis
2
Beziehungsspionage: So häufig schnüffeln Liebende

Stichtag 1. Juli: VDS reborn und Prepaid nur noch mit Ausweis

Der Hysterie um Terrorschläfer und andere Bedrohungen für das demokratische westliche Refugium des Planeten fiel schon so manches Freiheitskriterium zum Opfer. Am 1. Juli soll dieses Schicksal auch eine der letzten Bastionen anonymer Kommunikation, außer Bahnhofsklos, ereilen: Prepaid-SIM-Karten. Zuvor noch ein einigermaßen sicherer Garant, die eigene Privatsphäre nicht zwangsweise an die große Glocke hängen zu müssen, gibt es die Karte dann nur noch bei Vorlage eines Ausweises.

Was also tun?

Read More

Beziehungsspionage: So häufig schnüffeln Liebende

Von Geheimdiensten, Regierungen und großen Unternehmen erwarten Menschen heutzutage keine große Zurückhaltung mehr, wenn es darum geht, das Verhalten von Bürgern und Verbrauchern auszuspionieren. Vom eigenen Ehe- oder Lebenspartner hingegen schon – zumindest einseitig. Aber Erwartung und Realität können auch hier weit auseinander liegen und so nimmt so manche(r) Liebende(r) gerne einmal das Smartphone seiner/seines Liebsten näher in Augenschein, um sie oder ihn auf vermeintliche Verfehlungen abzuklopfen …

Gelegenheit macht Schnüffler

Einer Umfrage des Antiviren-Anbieters Avast in den USA zufolge geben einer von fünf Männern und eine von fünf Frauen zu, im Handy ihres Partners zu schnüffeln, wobei unverheiratete Frauen sich eher ‚aus purer Neugier‘ der Privatsphäre ihres Partners widmen und verheiratete zu einem Viertel unumwunden zugeben, nach Beweisen für Untreue zu fahnden. Ähnlich Männer, die ihren Frauen und Freundinnen auf die Schliche zu kommen versuchen. Beiden gemeinsam ist die große Gruppe derjenigen, die leider auch noch Recht behalten sollen. Über zwei Drittel der Frauen und mehr als die Hälfte der Männer konnten ihren jeweiligen Partnern nachweisen, offenbar mehrgleisig gefahren zu sein.

Umso erstaunlicher, dass viele Männer offenbar wenig Sicherheitsbewusstsein besitzen: Entweder richteten sie in ihrem Handy keinen PIN-Schutz ein – oder plauderten diesen bereitwillig ihren besseren Hälften aus. Vermutlich in besseren Zeiten. Bestätigt werden durch die Zahlen auch das alte Vorurteil, dass Frauen ihre Spuren offenbar besser vertuschen, wenn es erforderlich wird – oder Männer die gleiche Naivität, die sie beim Fremdgehen an den Tag legen, offenbar auch dann besitzen, wenn sie den Partner verdächtigen, das Gleiche zu tun.

Schlussfolgerungen

Vermutlich um der Unzucht ein wenig Vortrieb zu leisten, empfiehlt Avast den Schutz des Handys oder Smartphones durch Aktivierung eines PIN-Codes, die Verschlüsselung sensibler Apps und die regelmäßige Entrümpelung durch Löschung oder Verschieben alter Daten auf PC oder Festplatte – was aber wohl nur dann richtig klappen kann, wenn nicht beide Seiten um die Backup-Möglichkeiten der jeweils anderen, besseren Hälfte wissen …

Avast: Der Spion in meinem Bett: Frauen und Männer schnüffeln oft im Handy ihres Partners

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.