Tag - VPN

1
Sexy stuff schauen im Inkognito-Modus: Nicht die beste Idee, die man haben kann
2
Old and busted: Internet zensieren. New hotness: VPNs gleich mit verbieten!
3
Soll ich nun oder soll ich nicht? Abonnieren?
4
Diese Seite ist (wieder mal) nicht verfügbar? Nicht ärgern, CyberGhost 6 starten!
5
Zielgenau ums Eck gekachelt: Entdecke CyberGhost 6 für Windows
6
VPN vs. Social Media & andere Plattformen
7
Servernews für Juni 2016
8
Welche Risiken birgt die Post-Störerhaftung-Ära?
9
Entdecke die neue CyberGhost-iOS-App
10
Servernews für Mai 2016

Sexy stuff schauen im Inkognito-Modus: Nicht die beste Idee, die man haben kann

Privat browsen hört sich richtig gut an. Inkognito-Modus ebenso. Da kann man(n) schon mal auf Ideen kommen. Nur, so richtig privat ist das ‚private Fenster‘, ohne den moderne Browser heutzutage überhaupt nicht mehr ausgeliefert werden, leider nicht. Im Prinzip verschließen die Surfstationen auch im ‚Privacy Mode‘ kaum die Augen und kneifen bestenfalls mal eines zusammen oder blinzeln nur kurz.

Anonym bleiben beim schnellen Abstecher in den lockeren Bezirk des Netzes ist dabei nicht zu erwarten, und genauso wenig kann man hoffen, für den Augenblick nicht zurück verfolgbar zu werden. Aber man soll nicht undankbar sein. Immerhin registriert der Browser der Wahl im Privatmodus keinen Surfverlauf und speichert auch keine Cookies oder Passwörter. Dadurch kann niemand, der den gleichen Computer später nutzt, dann mal eben einen Blick riskieren, wo sich denn wohl der Vorgänger herumgetrieben hat oder welche Suchen gestartet wurden. In dem Fall bleibt man(n) dann tatsächlich einigermaßen geheim – wenn man denn keine Downloads vorgenommen und auch keine Lesezeichen angelegt hat, um bei nächster Gelegenheit mal wieder schnell reinschauen zu können.

Es kann sogar noch dicker kommen, denn auch wenn der Browser drauf verzichtet, delikate Informationen aufzuzeichnen, bleibt der Arbeitgeber oder Internetprovider doch völlig unbeeindruckt von so viel(?) technischer Finesse. Beide sind zu jedem Zeitpunkt über jeden Schritt im Bilde und können genüsslich Schritt für Schritt und Bild für Bild mitwandern. Und klar, Google natürlich auch, denn ‚privater Modus‘ und Anmelden im Google-Konto ist ähnlich zu sehen, wie in der Fußgängerstraße in einem Glashaus mit Einwegsichtscheiben zu wohnen. Jeder schaut rein – aber man weiß es wenigstens nicht, weil man selbst nicht rausschauen kann.

Für echte Anonymität wird mehr benötigt, denn selbst die einfachsten Websites wissen ganz genau, wie sie trotz Privacy-Modus das Surfverhalten beobachten und abspeichern können. Hier hilft nur ein VPN oder zumindest Tor, eine gute Portion gesunden Menschenverstands (keine privaten Mailadressen hinterlassen beispielsweise) und der Rückgriff auf anonyme Suchmaschinen wie DuckDuckGo. Letzteres ist fix bewerkstelligt, indem man einfach im Browser eine datenschutzfreundliche Suchmaschine als Standard einträgt. Ersteres auch, denn hier kommt CyberGhost ins Spiel und stellt auf Mausklick echte Anonymität her, dank clever ausgedachter VPN-Profile inklusive Verschlüsselung, Trackingfilter, Werbeblocker und automatisch ausgewählte Server im Ausland. Nur beim gesunden Menschenverstand muss jeder selbst sehen, wie er oder sie das hinbekommt, aber spätestens dann kann das anonyme Surfen unbeschwert losgehen, einfach und überall. Auch in den biologisch interessanten Bereichen des Internets.

Foto: Yoann Boyer (https://stocksnap.io/author/38712)
Lizenz: CCC (https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/)

Old and busted: Internet zensieren. New hotness: VPNs gleich mit verbieten!

Urlaubszeit ist Reisezeit – und manche Reise führt, gerade im Winter, dorthin, wo es warm ist. Dubai beispielsweise. Aber, wie es so ist, selten bleibt man dabei verschont von den Besonderheiten des jeweiligen Gastlandes Kenntnis zu nehmen, und ganz besonders nicht von deren Verboten.

Read More

Soll ich nun oder soll ich nicht? Abonnieren?

001

Privatsphäre und Online-Sicherheit sind im modernen Internet essenziell. Vor ein paar Jahrzehnten, zu Beginn des Internets und eine komplette Dekade danach, sah es noch anders aus, im modernen Netz kommt man ungeschützt hingegen nicht mehr allzu weit, ohne schrittweise die Hosen herunterlassen zu müssen.

Read More

Diese Seite ist (wieder mal) nicht verfügbar? Nicht ärgern, CyberGhost 6 starten!

Vielleicht liegt es daran, dass sich das einstige Dream-Team Demokratie und Wirtschaft auseinandergelebt hat, aber in Sachen Verfügbarkeit von Inhalten nähern sich freiheitliche und nicht-demokratische Länder mittlerweile leider unaufhörlich einem gemeinsamen Nenner an. Wenn auch auf unterschiedliche Weise, denn während im mittleren Osten der Aufruf bestimmter Webseiten den nächsten Satz Peitschenhiebe provoziert, poppen hierzulande nur nette Hinweisschilder auf. Eines davon: „Dieser Inhalt ist in deinem Land leider nicht verfügbar.“

003

Read More

Zielgenau ums Eck gekachelt: Entdecke CyberGhost 6 für Windows

Überraschung: CyberGhost 6.0 für Windows ist fertig, inklusive Geschwindigkeits-Push und einer Handvoll VPN-Profile, hübsch verpackt in moderne Windows-Kacheln. Das Besondere: Jedes Profil beinhaltet optimal ausgerichtete Front- und Backend-Einstellungen für den jeweiligen Einsatzbereich und für den Streaming-Fan wartet ein besonderes Bonbon: Garantierter Zugriff auf alle integrierten Dienste!

Read More

VPN vs. Social Media & andere Plattformen

Wie sinnvoll ist es, bei Verwendung eines VPNs gleichzeitig in einem sozialen Netzwerk eingeloggt zu sein?

Das kommt – leider – auf das Land und dessen demokratischer Grundausstattung an, in dem du wohnst, bzw. darauf, wie sehr du deiner Regierung und deinen Geheimdiensten vertraust, dem geltenden Recht Folge zu leisten.

Beispiel China: Viele Internetnutzer des Lands der Mitte sind bestrebt, sich der Überwachung und Zensur ihrer Regierung zu entziehen. In erster Linie weniger, um verbotene politische Tätigkeiten zu zelebrieren, als vielmehr aus den unterschiedlichsten Interessen an landesintern kontrovers diskutierten Ideen – und sei es nur am Bananenessen (oder die Art, wie dies geschehen kann). Zu diesem Zweck verwenden die chinesischen Internetfans das Tor-Netzwerk oder einen VPN, um blockierte, meistens westliche Web-Dienste aufzurufen und sich dort zu informieren und, auch kritisch, zu äußern.

Read More

Servernews für Juni 2016

Holla, ein Sicherheits-Update für die Bundeshauptstadt:

Ab sofort stehen in Berlin 8 niegelnagelneue VPN-Server zur Verfügung, bereit, das Sicherheits- und digitale Kompetenz-Image des Regierungssitzes aufzupolieren. Wir können damit  zwar nicht das Versagen in Sachen Snowden, VDS und verpatzter Störerhaftung-Neuregelung aufwiegen, aber einen Akzent setzen, dass wir näher kommen und mit uns viele Anwender/Wähler, die eine andere Vorstellung von Sicherheit und digitaler Zukunft haben.

Frisch im CyberGhost-Netz online geschaltet sind 4 neue freie und 4 neue Premium-Berlin-Server (eine Liste aller aktiven Server findet ihr wie üblich unter  https://www.cyberghostvpn.com/de_de/server). Neue User sind herzlich eingeladen, den CyberGhost-Client herunterzuladen und ab sofort ebenfalls ein Internet zu erleben, dass zumindest im Berlin vergreister Faxgeräte so nicht geplant war.

So ändert ihr manuell einen Server

Möchtest du einen der neuen Server direkt anwählen, klicke im Client unten links auf die Schaltfläche ‚Simulierte IP-Adresse‘ und wähle den jeweiligen Server aus.

Klickst du vorher auf ‘Simuliertes Land’ und wählst dort das gewünschte Land, engst du die Auswahl übrigens von vornherein ein und musst nicht durch die komplette Liste scrollen.

Hinweis: Je nach Abonnement (Free, Premium, Premium Plus, Special Edition, Promotion) stehen unter Umständen nicht alle Länder/Standorte zur Verfügung.

 

 

Welche Risiken birgt die Post-Störerhaftung-Ära?

Deutschland rüstet auf: Nach Jahren des digitalen Hinterwäldler-Daseins und des Postkutschen-Protektionismus‘ stellt die Nation das weltweit einzigartige Konstrukt ‚Störerhaftung‘ zur Disposition und will zumindest die gröbsten Stolpersteine bei der Einrichtung flächendeckender WLANs aus dem Weg räumen. Wie in anderen Ländern sollen mobile Internetverbindungen zur Selbstverständlichkeit im öffentlichen Raum werden – und für viele stellt sich da die Frage: „Sind meine Daten in diesen Netzen eigentlich sicher?“

Die kurze Antwort: Nein!

look at 2016

Read More

Entdecke die neue CyberGhost-iOS-App

Es ist an der Zeit, deine iOS-Online-Erfahrung auf einen neuen Level zu heben: einen sicheren. Mit der neuen CyberGhost iOS 6 App geschieht dies automatisch – und auf eine mega-coole Art richtig sexy.

ios_raffle_01

Die neue VPN-App von CyberGhost stellt auf Apple-Geräten ein zuverlässiges Anonymisierungs-Tool zur Verfügung, die dich sicher ins nächste WLAN bringt, gleichzeitig nervende Werbung blockiert, Online-Tracking verhindert, Streaming-Sites freischaltet und deinen mobilen Datentarif schont. Ein paar Sachen davon kann auch die Konkurrenz, keine Frage, aber weder so gekonnt noch so beherzt und konsequent. Denn, Hand aufs Herz: Was nützt ein (fast) kostenfreier VPN, der Werbung blockiert und Tracking erschwert, wenn der Betreiber selbst sich herausnimmt, Dritt-Werbung zu schalten und das Surfverhalten aufzuzeichnen?

Read More

Servernews für Mai 2016

Ab sofort stehen euch sieben neue Server mit jeweils drei Instanzen in Frankreich und der Ukraine zur Verfügung:

  • 3 neue Free Server in Paris (insgesamt 9 Instanzen)
  • 2 neue Premium-Server in Paris (insgesamt 6 Instanzen)
  • 2 neue Premium-Server in Kiev (insgesamt 6 Instanzen)

Ein weiterer Kiev-Server wird ebenfalls in Kürze online geschaltet.

Eine Liste aller aktiven Server findet ihr wie üblich unter  https://www.cyberghostvpn.com/de_de/server.

So ändert ihr manuell einen Server

Möchtest du einen der neuen Server direkt anwählen, klicke im Client unten links auf die Schaltfläche ‚Simulierte IP-Adresse‘ und wähle den jeweiligen Server aus.

Klickst du vorher auf ‘Simuliertes Land’ und wählst dort das gewünschte Land, engst du die Auswahl übrigens von vornherein ein und musst nicht durch die komplette Liste scrollen.

Hinweis: Je nach Abonnement (Free, Premium, Premium Plus, Special Edition, Promotion) stehen unter Umständen nicht alle Länder/Standorte zur Verfügung.

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.