Tag - Zensur

1
Old and busted: Internet zensieren. New hotness: VPNs gleich mit verbieten!
2
Auf Talfahrt: Internet-Freiheit geht weltweit den Weg des Dodos
3
Soll ich nun oder soll ich nicht? Abonnieren?
4
Zielgenau ums Eck gekachelt: Entdecke CyberGhost 6 für Windows
5
Cool, Dude, das erste Post-Steampunk-VPN für iPhone, iPad und Apple Watch: CyberGhost 6 für iOS
6
Willkommen zu CyberGhost 6 Beta für Windows
7
CyberGhost-VPN-Transparenzbericht für 2015
8
Privatsphäre und Onlinesicherheit 2015 – Galaktische Gegenwartsbeschreibung von CyberGhost (Infografik)
9
Zensur und Privatsphäre in Zeiten geistiger Verwirrung
10
Immer wieder gerne: Twitter- & Facebook-Sperren in der Türkei

Old and busted: Internet zensieren. New hotness: VPNs gleich mit verbieten!

Urlaubszeit ist Reisezeit – und manche Reise führt, gerade im Winter, dorthin, wo es warm ist. Dubai beispielsweise. Aber, wie es so ist, selten bleibt man dabei verschont von den Besonderheiten des jeweiligen Gastlandes Kenntnis zu nehmen, und ganz besonders nicht von deren Verboten.

Read More

Auf Talfahrt: Internet-Freiheit geht weltweit den Weg des Dodos

Der Dodo war ein flugunfähiger Vogel, der im letzten Jahrzehnt des 17. Jahrhunderts ausstarb, die Internet-Freiheit ist ein in vielen Ländern ebenfalls flugunfähiges Konstrukt, das global gesehen den gleichen Weg einschlägt und mittlerweile im sechsten Jahr nacheinander schwere Schläge wegzustecken hat. Laut Studie des Freedom House, das für seinen Report ‚Freedom on the Net 2016‘ 65 Länder untersuchte, sinkt die Internetfreiheit weltweit auch in diesem Jahr weiter und offenbart eine Welt, in der mittlerweile zwei Drittel aller Internetnutzer mit einem zensierten Web leben müssen.

fon_2016_1

Grafik ©: Freedom on the Net 2016

Read More

Soll ich nun oder soll ich nicht? Abonnieren?

001

Privatsphäre und Online-Sicherheit sind im modernen Internet essenziell. Vor ein paar Jahrzehnten, zu Beginn des Internets und eine komplette Dekade danach, sah es noch anders aus, im modernen Netz kommt man ungeschützt hingegen nicht mehr allzu weit, ohne schrittweise die Hosen herunterlassen zu müssen.

Read More

Zielgenau ums Eck gekachelt: Entdecke CyberGhost 6 für Windows

Überraschung: CyberGhost 6.0 für Windows ist fertig, inklusive Geschwindigkeits-Push und einer Handvoll VPN-Profile, hübsch verpackt in moderne Windows-Kacheln. Das Besondere: Jedes Profil beinhaltet optimal ausgerichtete Front- und Backend-Einstellungen für den jeweiligen Einsatzbereich und für den Streaming-Fan wartet ein besonderes Bonbon: Garantierter Zugriff auf alle integrierten Dienste!

Read More

Cool, Dude, das erste Post-Steampunk-VPN für iPhone, iPad und Apple Watch: CyberGhost 6 für iOS

Endlich nicht mehr via Handkurbel geschützt ins Internet: CyberGhost veröffentlicht die erste vollautomatische VPN-iOS-App zum sicheren Surfen im Web und beendet damit das Steampunk-Zeitalter für VPN-Dienste. CyberGhost iOS 6.0 ist einfach zu bedienen, bietet Raum für Anfänger und Experten gleichermaßen und sichert Kommunikation und Browsing ebenso wie Streaming und Online-Banking.

image1

Mit Vollautomatik und Profilen gegen Datenschnüffler, Hacker und Zensoren

Die CyberGhost VPN-App für iOS ab Version 9.0 erkennt sofort öffentliche und private WLANs in Reichweite und aktiviert auf Wunsch automatisch die hauseigene Verschlüsselung, so dass weder allzu neugierige Zeitgenossen noch professionelle Hacker den Datenverkehr des Anwenders abgreifen und persönliche Informationen wie Bankzugänge, Kreditkartendaten, Passwörter, Kontakte und E-Mailadressen stehlen können.

Read More

Willkommen zu CyberGhost 6 Beta für Windows

Viele Monate harter Arbeit liegen hinter uns, jetzt ist es geschafft. Nahezu punktgenau im Zeitplan (nein, nicht wirklich ;-)), aber auf den Punkt gebracht, was die Wünsche der Anwender betrifft: CyberGhost 6 ist in die Betaphase eingetreten.

Zugegeben, es war eine Herausforderung, ein VPN-Produkt zu gestalten, das sowohl den Bedürfnissen von Anfängern wie auch fortgeschrittenen Nutzern entgegenkommt, aber wir glauben, es ist uns recht gut gelungen, alle unterschiedliche Einsatzzwecke eines VPNs zu bedienen und trotzdem die verschiedenen Welten von Normalanwendern und Power-Usern unter einen Hut zu bringen. Mit Platz für alle: Jene, die ‚nur‘ ungestört im Internet surfen möchten, ohne dabei durch die Bank weg ausspioniert zu werden, andere, die primär ihre Internetverbindungen in offenen Netzwerken (Hotspots) schützen wollen, Nutzer in Ländern, die von willkürlicher Zensur betroffen sind, und jene, die auch im Urlaub nicht auf ihre Lieblingssendung verzichten wollen.

Alles wird abgedeckt von CyberGhost 6, vollautomatisch mit immer den idealen Server- und Schutzeinstellungen oder manuell einstellbar für User, die es gewohnt sind, VPN-Verbindungen von Hand zu konfigurieren.

CG_6_Beta_01

30% schneller, 80% weniger Ressourcenverbrauch

Während bei CyberGhost 5 Webtechnologien wie HTML, CSS und JavaScript sowie Komponenten des Internet Explorers für die Visualisierung den Ton angaben, kommt die 6 nativ programmiert daher. Das Resultat ist ein Verzicht auf die Möglichkeit, Änderungen schnell zu implementieren, aber auch auf die Mankos, die mit Microsofts Internet Explorer einhergingen. Viele Anwender mit defekten Explorer-Installationen werden es uns danken. Als Bonus startet die App spürbar schneller und spart bis zu 80 % Ressourcen ein.

Unglaublich einfach

Als VPN-Einsteiger beschäftigt man sich in der Regel eher unwillig mit Begriffen wie ‚DNS-Leak-Protection‘, ‚Internet Kill-Switch‘, und ‚VPN-Server‘. Im Gegenteil, ist man doch zufrieden damit, dass ein VPN-Dienst im Hintergrund läuft und verlässlich seinen Dienst macht. Die neuen sechs vordefinierten Profile tragen dem Rechnung und stellen mit nur einem Klick die jeweils zum Einsatzzweck passende ideale VPN-Verbindung her, optimale Sicherheit inklusive. IPv6- und DNS-Leak-Protection sowie der KillSwitch sind dabei natürlich Selbstverständlichkeiten, die man nicht mehr explizit erwähnen muss.

Anonym surfen

Mit dem ‚Anonym surfen‘-Profil aktiviert man alle Schutzfunktionen der Software auf Schlag und startet bei Bedarf den bevorzugten Browser gleich mit, vollautomatisch und im Inkognito Modus.

Inhalte entsperren

Du bist im Urlaub oder auf Geschäftsreise, möchtest aber nicht auf deine Lieblingsserie verzichten? Wähle aus einer Vielzahl von Streaming-Anbietern und CyberGhost konfiguriert die jeweiligen VPN-Verbindungen automatisch.

CG_6_Beta_02

Netzwerk-Schutz

Offene, unverschlüsselte WLANs stellen ein hohes Sicherheitsrisiko dar, denn mit wenig Aufwand lassen sich Daten abfangen und mitschneiden. Dieses Profil stellt automatisch eine Verbindung zum nächstgelegenen VPN-Server her (Speed-Optimierung), erkennt in der Zukunft einmal verbundene Netzwerke wieder und stellt auf Wunsch ohne viel Federlesens die VPN-Schutzverbindung her.

Anonym downloaden

Downloader sind eine eigene Gattung Internet-Bewohner – mit eigenen Ansprüchen und eigenen Wünschen. Dieses Profil wählt daher einen VPN-Server, der sowohl für hohe Datenmengen als auch P2P-Datenverkehr optimiert ist. Besser noch, denn auf Wunsch lädt sich dein bevorzugter Download-Manager gleich mit – oder umgekehrt startet dein Downloadmanager die richtige CyberGhost-Verbindung. Noch ist die Liste unterstützter Download-Manager relativ klein, mit deiner Hilfe wird sie aber schnell anwachsen.

Anti-Zensur

Hierzulande nicht so von Gewicht, andernorts jedoch sehr viel mehr: Zensur von Websites, Plattformen, Musik, Videos, Dokumente und mehr. Aus diesem Grund verfügt das neue CyberGhost über ein Profil, das immer gratis zur Verfügung stehen wird und Verbindung zu einem VPN-Server in einem freiheitlichen Land herstellt. Mit dem Ziel, Twitter, Facebook, YouTube und andere zensierte Websites jederzeit zugänglich zu machen.

Benutzerdefiniert

Du bist bereits VPN-Profi und möchtest selbst bestimmten, welcher Server und welche zusätzlichen Filter aktiviert werden sollen? Mit CyberGhost 6.0 ist die Server-Auswahl besonders komfortabel: Wähle ein Land oder einen Server manuell aus, speichere eigene Favoriten oder greife auf vordefinierte Filter zu.

CG_6_Beta_03

1-Click Protection

Vorkonfiguriert oder angepasst, jedes Profil lässt sich direkt aus dem Schnellstart-Menü oder automatisch mit jedem Bootvorgang starten:

CG_6_Beta_04

App Protection

Du möchtest, dass bestimmte Anwendungen nie ohne VPN-Verbindung ausgeführt werden können? Kein Problem mit der neuen ‚App Protection‘. Wähle einfach die zu schützende Programmdatei und CyberGhost aktiviert automatisch ein zuvor konfiguriertes Profil, sobald die Programmdatei ausgeführt wird. Die Ausführung des Programms wird dabei verzögert, bis das gewählte Profil aktiviert ist, so dass auch im Vorfeld keine Daten entfleuchen können.

CG_6_Beta_05

CYBERGHOST 6 BETA JETZT DOWNLOADEN!

PS: Möchtest du an der Diskussion zur Beta teilnehmen und/oder deinen Erfahrungsbericht loswerden, melde dich im Beta-Board an: https://community.cyberghostvpn.com/. Wir freuen uns auf dein Feedback!

CyberGhost-VPN-Transparenzbericht für 2015

Der aktuelle Transparenzbericht enthält die neuesten Zahlen von 2015 über Art und Menge der Anfragen durch Strafverfolgungsbehörden, Polizeidienststellen, Website-Betreibern, Privatpersonen und Rechtsanwaltskanzleien zur Aufdeckung anonymisierter Nutzeridentitäten. Ebenfalls an Bord: Vergleiche zu älteren Daten und Bezüge zu sicherheitsrelevanten Ereignissen für erste Trendanalysen hinsichtlich einer zunehmenden Sensibilisierung gegenüber Einbrüchen in die Online-Privatsphäre und der Datensicherheit.

Wie in den Vorjahren lassen sich die weltweiten Abfragen drei Hauptkategorien zuordnen: DMCA-Beschwerden, polizeiliche Anfragen und Beschwerden über Malware-Aktivitäten.

Read More

Privatsphäre und Onlinesicherheit 2015 – Galaktische Gegenwartsbeschreibung von CyberGhost (Infografik)

Die drei wichtigsten Zahlen zum Stand der Dinge hinsichtlich Onlinesicherheit und Privatsphäre im Jahr 2015: 37, 50, 50!

Spätestens seit Star Wars wissen wir: Galaxien waren schon immer in Aufruhr – und wenn unsere Zivilisation die Grundlage für die komplette Milchstraße bildete, würde das Imperium bereits 37 % aller bewohnten Planeten im Sack haben, denn so viele würden von unterdrückenden Herrschern regiert werden.

Hinzu kommen 13 % in einer Grauzone, die sich zwar (noch) an demokratische Standards halten, zumindest von rechtsstaatlicher Seite, deren Bevölkerungen aber unter ständiger Überwachung und umfassender Zensur leiden.

Read More

Zensur und Privatsphäre in Zeiten geistiger Verwirrung

Zensur und Privatsphäre haben auf den ersten Blick nicht allzu viel gemeinsam: Erstere kommt meistens spektakulär daher und begleitet von markigen Worten, weil man ja schließlich ‚die Menschen schützen‘ will. Privatsphäre auf der anderen Seite kennt nur die leisen Töne. Naturgemäß, denn schrille Privatsphäre ist ein Widerspruch in sich. Und so erodiert sie denn auch eher in kleinen Schritten und stirbt in aller Stille, während wachsende Zensur viele Gesichter haben kann und dabei selbst für Gesichtsblinde erkennbar bleibt.

alarm_ghostie

Read More

Immer wieder gerne: Twitter- & Facebook-Sperren in der Türkei

Im Nato-Partnerstaat Türkei sind die sozialen Netzwerke Twitter und Facebook vorübergehend nicht erreichbar gewesen. Betroffen war von der staatsanwaltlich angeordneten Sperrung auch der Videodienst YouTube. Begründung: Veröffentlichte Bilder eines während einer Geiselnahme getöteten Juristen.

Die jüngste Sperre der Netzwerke erfolgte nur knapp ein Jahr nach der letzten im März 2014. Zu jenem Zeitpunkt waren Korruptionsvorwürfe gegen Regierungsangehörige und deren Umfeld verbreitet worden. Während im letzten Jahr allerdings die Sperren vom türkischen Verfassungsgericht aufgehoben worden waren, steht für die jüngste Sperre aller Wahrscheinlichkeit nach kein entsprechend gutes Ende ins Haus. Erst am vergangenen Freitag unterzeichnete Staatspräsident Erdogan ein Gesetz, dass eine schärfere Kontrolle des Internets vorsieht  und mit dessen Hilfe die Zensur unliebsamer Inhalte einfacher wird.

Wie die türkische Zeitung ‚Hürriyet‘ mitteilte, sei Facebook nur kurzzeitig von der Sperre betroffen, während Twitter nahezu ganztägig nicht erreichbar war und erst heute wieder komplett auf Sendung gehen konnte. Die Facebook-Sperre wurde kurzfristig aufgehoben, weil die Plattform die Bilder der Geiselnahme zeitnah aus den entsprechenden Beiträgen entfernte. Die Verhandlungen mit Google sind offenbar am schwierigsten, so dass YouTube auch über diesen Zeitraum hinaus gesperrt blieb.

Neben den drei Plattformen seien ‚Hürriyet‘ zufolge auch weitere 166 Webseiten geblockt worden.

twitterblocked-EN

http://www.hurriyetdailynews.com/turkey-blocks-twitter-facebook-youtube-for-hours-over-hostage-photo.aspx?pageID=238&nID=80638&NewsCatID=339

Das Bild gibst auch in der richtigen Sprache 😉 :

tiwitterblocked

 

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.