Category - Datenspionage

1
Schweizer Bürger für mehr Überwachung: Selbstmord aus Angst vor dem Tod?
2
3 gute Gründe, warum Privatsphäre unverzichtbar ist
3
Ransomware – was du wissen solltest und wie du sicher bleibst
4
Soll ich nun oder soll ich nicht? Abonnieren?
5
Mit CyberGhost nach Rio
6
Zielgenau ums Eck gekachelt: Entdecke CyberGhost 6 für Windows
7
Einfach mal die Klappe halten: Android-Werbe-ID stumm schalten
8
VPN vs. Social Media & andere Plattformen
9
Welche Risiken birgt die Post-Störerhaftung-Ära?
10
Was will das FBI von Apple?

Schweizer Bürger für mehr Überwachung: Selbstmord aus Angst vor dem Tod?

Seit vergangenen Sonntag sind die basisdemokratischen Schweizer dem Rest Europas und seiner veralteten Parlamentsdemokratie wieder einmal einen Schritt voraus: Statt wehrlose Opfer von oben verordneter Sicherheitspolitik zu werden, entschieden sie sich, diesen Schritt ganz alleine in die Hand zu nehmen und sich ihren eigenen Geheimdiensten auszuliefern – was in etwa so ist, als wäre die Berliner Mauer von der Mehrheit der ehemaligen DDR-Bürger selbstständig errichtet worden, damit das Böse draußen bleibt.

001

Read More

3 gute Gründe, warum Privatsphäre unverzichtbar ist

Eigentlich sollte nicht erst seit Edward Snowden bekannt sein, warum Privatsphäre unverzichtbar ist. Da sie aber trotzdem von vielen bereitwillig einem angeblichen Plus an Sicherheit geopfert oder gar  achtlos für eine kostenlose App weggeworfen wird, hier eine kleine Erinnerungshilfe mit 3 guten Gründen, seine Entscheidung besser noch einmal zu überdenken:

001

Luftaufnahme der National Security Agency von Trevor Paglen. Lizenz: CCO

1.      Jeder hat etwas zu verbergen

Kann es noch jemand hören, das ausgelutschte ‚Wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu befürchten‘? Jenen griffigen Satz mit zwei frei erfundenen Marketing-Behauptungen, die auch im Doppelpack keinen echten Sinn ergeben? Wobei der erste Teil völlig aus der Luft gegriffen ist, weil es immer etwas gibt, das nicht jeder wissen darf, und der zweite fröhliches Wunschdenken?

Read More

Ransomware – was du wissen solltest und wie du sicher bleibst

Ransomware-Angriffe erfolgen auf täglicher Basis und unterscheiden dabei kaum, auf welche Ziele sie sich richten. Die medizinischen Systeme von Ländern, zum Beispiel, wurden jüngst Opfer einer aktuellen Ransomware-Attacke, wobei zahlreiche Krankenhäuser gezwungen wurden, Lösegeld zu bezahlen, um wieder Zugriff auf ihre wertvollen Datenbanken zu erlangen, darunter auch Patientenakten.

Privatnutzer, obwohl nicht so profitabel, sind ebenfalls gern gesehene Opfer, wie tausende tägliche Fälle beweisen. In der ersten Hälfte des Jahres fanden weltweit mehr als 4.000 Ransomware-Angriffe täglich statt, 3-mal mehr als im Jahr 2015.

ransomware_001_(c)CyberGhost

 

Read More

Soll ich nun oder soll ich nicht? Abonnieren?

001

Privatsphäre und Online-Sicherheit sind im modernen Internet essenziell. Vor ein paar Jahrzehnten, zu Beginn des Internets und eine komplette Dekade danach, sah es noch anders aus, im modernen Netz kommt man ungeschützt hingegen nicht mehr allzu weit, ohne schrittweise die Hosen herunterlassen zu müssen.

Read More

Mit CyberGhost nach Rio

CyberGhost macht das Sportereignis das Jahres in Rio de Janeiro zum Dauerbrenner des Sommers für Reisende und Daheimgebliebene

So bleibt ihr am Ball

Bereit für den sportiven Overkill 2016? Die große Eröffnungsfeier liegt seit dem 5. August hinter uns, die ersten Medaillen sind verteilt, leider auch die ersten Knochen gebrochen, und der geschäftsführende Präsident des Landes musste einsehen, welche Siegerehrung ihm zugedacht ist. Was aber bleibt, sind die spannenden Kämpfe der nächsten Tage:

Egal, ob du dich im Lande des berühmtesten Sandstrands aufhältst, Übertragungen aber in deiner Muttersprache genießen möchtest, oder ob du in einem Land lebst, das Websites für die Dauer der Spiele ins Abseits schießt, weil sie Ereignisse übertragen könnten, die sonst nur für zahlungskräftige Abonnenten zugänglich sind: CyberGhost hat die passende Lösung für dich.

Am schnellsten zum Ziel kommst du mit dem neuen Cyberghost 6 und dessen Streaming-Premium-Feature. Es bringt dich stehenden Fußes zu deiner favorisierten Plattform. Für den gesamten Zeitraum der sommerlichen Megaspiele findest du von uns ausgewählte Websites, die die Wettbewerbe in verschiedenen Ländern ausstrahlen. Du kannst unter mehreren offiziellen Betreibern auswählen, die in deinem Land berichten – oder auf die Konkurrenz in der Sprache deiner Wahl ausweichen.

Mit CyberGhost nach Rio: Für Reisende und Daheimgebliebene http://s.cgvpn.net/ux Click to Tweet

Hier eine Auswahl der wichtigsten Sender mit den Startzeiten verschiedener Disziplinen, worunter wohl auch deine Lieblings-Sportart zu finden sein wird:

  • UK: BBC One
  • Frankreich: Canal+ oder France TV sports
  • Rumänien: TVR+
  • USA: NBC  (also Spanish version)
  • Deutschland: ARD

So verliert ihr ihn nicht

Falls du zu den Glücklichen gehörst, die direkt vor Ort sein dürfen, hier ein paar Tipps, wie dir CyberGhost den Aufenthalt verschönern, sprich: absichern, kann.

Öffentliche WLANs in fremden Ländern sind gern besucht, um die Lieben daheim mit Fotos, Grüßen und Videos vom Trip zu verwöhnen. Wobei auch der eine oder andere wichtige  Geschäftsbrief mit dabei ist. Leider sind solche Hotspots aber auch nicht ungefährlich, sondern im Gegenteil extrem leicht zu hacken; ein Profi benötigt kaum mehr als eine Minute, um sich Zugang zu verschaffen und nach lohnenswerten Opfern Ausschau zu halten. Ein kurzer Augenblick und deine Kreditkarten- und andere wichtige Daten finden Eingang in Rechner, in denen du sie überhaupt nicht gerne siehst.

CyberGhost setzt dem seine militärisch starke Verschlüsselung entgegen, die ein Ausspähen un möglich macht. Mit der App für Windows, Android oder iOS ausgerüstet, erkennt dein Gerät dann WLAN-Netze automatisch für dich und spannt auf Wunsch sofort seinen Schutzschirm auf, noch bevor auch nur das kleinste Datenzipfelchen den Benutzer wechseln kann.

Du findest deine passende CyberGhost-Version hier: https://www.cyberghostvpn.com/de_de/herunterladen

Zielgenau ums Eck gekachelt: Entdecke CyberGhost 6 für Windows

Überraschung: CyberGhost 6.0 für Windows ist fertig, inklusive Geschwindigkeits-Push und einer Handvoll VPN-Profile, hübsch verpackt in moderne Windows-Kacheln. Das Besondere: Jedes Profil beinhaltet optimal ausgerichtete Front- und Backend-Einstellungen für den jeweiligen Einsatzbereich und für den Streaming-Fan wartet ein besonderes Bonbon: Garantierter Zugriff auf alle integrierten Dienste!

Read More

Einfach mal die Klappe halten: Android-Werbe-ID stumm schalten

Sie ist Dauergast auf deinem Android-Gerät, auch ohne dass du sie bewusst eingeladen hast: die Werbeindustrie. Und freiwillig gehen wird sie auch nicht. Zu interessant sind die Informationen über die Apps, die auf deinem Phone oder Tablet laufen, und erst recht, wie oft und wie lange du sie nutzt.

Allzu oft kommt sie wie ein Trojaner daher, verklausuliert ihre Sammelwut in Phrasen wie ‚Informationen zu Apps‘, die man beim Einrichten anderer Apps unbedacht als Berechtigungen abnickt, und hortet von dem Moment an mit Leidenschaft jedes Bit Informationen, das legal abgeschnorchelt werden kann. Manchmal auch ein wenig mehr. Ihr vorrangiges Ziel: Auf den Leib geschneiderte Werbung produzieren zu können.

Screenshot_2016-06-27-11-08-08

Wenn du mitspielst, natürlich, denn es stehen dir auch Gegenmaßnahmen zur Verfügung. So kannst du zum einen den CyberGhost-Werbeblocker verwenden, um Werbung bereits auf dem Weg zu dir zu sperren, zum anderen aber auch der Werbewirtschaft insgesamt in nur ein paar kleinen Schritten die rote Karte zeigen:

Read More

VPN vs. Social Media & andere Plattformen

Wie sinnvoll ist es, bei Verwendung eines VPNs gleichzeitig in einem sozialen Netzwerk eingeloggt zu sein?

Das kommt – leider – auf das Land und dessen demokratischer Grundausstattung an, in dem du wohnst, bzw. darauf, wie sehr du deiner Regierung und deinen Geheimdiensten vertraust, dem geltenden Recht Folge zu leisten.

Beispiel China: Viele Internetnutzer des Lands der Mitte sind bestrebt, sich der Überwachung und Zensur ihrer Regierung zu entziehen. In erster Linie weniger, um verbotene politische Tätigkeiten zu zelebrieren, als vielmehr aus den unterschiedlichsten Interessen an landesintern kontrovers diskutierten Ideen – und sei es nur am Bananenessen (oder die Art, wie dies geschehen kann). Zu diesem Zweck verwenden die chinesischen Internetfans das Tor-Netzwerk oder einen VPN, um blockierte, meistens westliche Web-Dienste aufzurufen und sich dort zu informieren und, auch kritisch, zu äußern.

Read More

Welche Risiken birgt die Post-Störerhaftung-Ära?

Deutschland rüstet auf: Nach Jahren des digitalen Hinterwäldler-Daseins und des Postkutschen-Protektionismus‘ stellt die Nation das weltweit einzigartige Konstrukt ‚Störerhaftung‘ zur Disposition und will zumindest die gröbsten Stolpersteine bei der Einrichtung flächendeckender WLANs aus dem Weg räumen. Wie in anderen Ländern sollen mobile Internetverbindungen zur Selbstverständlichkeit im öffentlichen Raum werden – und für viele stellt sich da die Frage: „Sind meine Daten in diesen Netzen eigentlich sicher?“

Die kurze Antwort: Nein!

look at 2016

Read More

Was will das FBI von Apple?

In den vergangenen Tagen war viel davon zu lesen, wie sich Teile der US-IT-Wirtschaft gegen die Spionagepläne der US-Regierung wehren – ausgelöst durch Apples Weigerung, das Telefon eines Tatverdächtigen zu hacken und zukünftig Hintertüren für Geheimdienste einzubauen. Aber was genau ist es eigentlich, das von Apple verlangt wird? Und warum ist es so wichtig, dass das Unternehmen widersteht? Auch hinsichtlich VPNs …

alarm_ghostie

Zunächst einmal: Zum ersten Mal in der Geschichte fordert die Regierung ein Unternehmen nicht einfach nur zur Unterstützung bei der Aufklärung einer Straftat auf, wogegen niemand wirklich etwas vorzutragen hätte, sondern verlangt öffentlich, dass Apple für seine Geräte eine komplett neue Software entwickele, die dessen hauseigene Sicherheitsfunktionen überflüssig werden ließe. Sicherheitsfunktionen, die jeden Apple-Anwender betreffen und jeden, der mit einem Apple-Anwender kommuniziert, und die essenziell sind, digitale Straftaten zu verhindern. Unterm Strich will man das Unternehmen dazu zwingen, einen Master-Schlüssel anzufertigen, mit dem jedes einzelne iOS-Gerät aufgeschlossen werden kann.

Read More

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.